Newsticker
EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. RB Leipzig: Tedesco: Corona-Fälle bereiten "keine Kopfschmerzen"

RB Leipzig
06.01.2022

Tedesco: Corona-Fälle bereiten "keine Kopfschmerzen"

Leipzigs Trainer steht während einer Partie am Spielfeldrand und beobachtet das Spielgeschehen.
Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Trotz diverser neuer Corona-Fälle sieht Trainer Domenico Tedesco den Fußball-Bundesligisten RB Leipzig im Kampf um die Champions League nicht zwingend nachhaltig geschwächt.

"Grundsätzlich ist das kein Thema, was uns extreme Kopfschmerzen bereitet. Wir sind betroffen, es sind Spieler infiziert. Das müssen wir so akzeptieren", sagte der 36-Jährige vor dem Spiel gegen den FSV Mainz 05 am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Am Dienstag waren Nordi Mukiele, Benjamin Henrichs und Dani Olmo positiv getestet worden. Zuvor waren bereits André Silva und Christopher Nkunku über den Jahreswechsel betroffen. Leipzig ist aktuell nur Zehnter, hat als Saisonziel aber nach wie vor die Qualifikation für die Champions League.

Silva und Nkunku stehen gegen Mainz zur Verfügung. Neue Inhalte konnte der seit Mitte Dezember amtierende Tedesco in seiner ersten kompletten Trainingswoche aufgrund der Ausfälle beschränkt vermitteln. Neben den Coronaerkrankten stehen die verletzten Emil Forsberg und Konrad Laimer nicht zur Verfügung. Nationalspieler Marcel Halstenberg dürfte nach seinem monatelangem Ausfall ebenfalls noch keine Option sein.

© dpa-infocom, dpa:220106-99-614613/2 (dpa)

RB Leipzig bei Twitter

Neuigkeiten auf RB-Homepage

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.