Newsticker
Ämter melden 20.398 Corona-Neuinfektionen und 1013 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. DFB-Pokal
  5. FCA-Manager Reuter: "Verschiebung wäre zu unseren Lasten"

DFB-Pokal gegen Leipzig

14.12.2020

FCA-Manager Reuter: "Verschiebung wäre zu unseren Lasten"

Kann einer Verschiebung des Augsburger Pokalspiels gegen Leipzig nicht viel abgewinnen: FCA-Manager Stefan Reuter.
Bild: Carmen Jaspersen/dpa

Der dicht getaktete Terminplan und die hohe Belastung der Profis im Januar sind für Stefan Reuter die Gründe dafür, am 22.

Dezember als Termin für das DFB-Pokalspiel des FC Augsburg gegen RB Leipzig festzuhalten.

"Eine Verschiebung wäre zu unseren Lasten, darum konnten wir nicht zustimmen. Die Problematik würde sich dann umkehren, und das wollen wir nicht", sagte der Manager des Fußball- Bundesligisten dem "Kicker" mit Blick auf das Heimspiel gegen die Sachsen. "Das ist dann auch keine Wettbewerbsgleichheit mehr."

Augsburg hat im Dezember - einschließlich DFB-Pokal - fünf Spiele, dann im Januar allein in der Bundesliga sechs Partien. "Mannschaften wie der FC Augsburg haben nicht den Kader, um sieben Spiele in einem Monat zu spielen", erklärte Reuter. In den ersten Wochen des Jahres 2021 muss der FCA gegen die direkten Konkurrenten Köln, Stuttgart, Bremen und Union Berlin spielen. "Diese Mannschaften hätten uns gegenüber dann einen Wettbewerbsvorteil, weil sie im Januar kein Pokalspiel hätten", sagte der Manager.

Leipzig möchte das Pokalspiel verlegen und nannte als Grund dafür, dass die RB-Profis mehr Urlaub bekommen sollen. Der FCA legte seine Argumente am Montag dem DFB-Spielausschuss dar; auch Vertreter von RB Leipzig wurden angehört. Mit einer Entscheidung rechnet Reuter für Dienstag: "Wir gehen davon aus, dass wir am 22. Dezember gegen Leipzig spielen."

© dpa-infocom, dpa:201214-99-693097/2 (dpa)

Reuter im "Kicker" zum Pokalspiel

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren