FC Ingolstadt

01.09.2019

Ein Tag zum Vergessen

Das darf doch nicht wahr sein: Caniggia Elva und seine Teamkollegen zeigten bei der 0:3-Niederlage des FC Ingolstadt bei Viktoria Köln eine schwache Leistung.

Der FC Ingolstadt verliert bei Viktoria Köln mit 0:3. Zudem kassiert Thomas Keller eine Rote Karte und Agyemang Diawusie verletzt sich.

Der FC Ingolstadt hat in der 3. Liga am siebten Spieltag seine erste Niederlage einstecken müssen. Da das 0:3 bei Aufsteiger Viktoria Köln auch in der Höhe verdient war, gingen die Schanzer selbstkritisch mit der Pleite um.

„Heute war ein Tag, an dem alles schiefläuft. Es kam viel zusammen und wir waren einfach nicht gut“, sagte Trainer Jeff Saibene. Robin Krauße sprach von der „schlechtesten Saisonleistung“ und hofft auf „einen Weckruf für jeden“. Denn die erste Niederlage hatte sich bereits in den vergangenen Spielen angedeutet. In Uerdingen (3:0) und daheim gegen Rostock (2:2) hatten lediglich die Ergebnisse, nicht die gezeigte Leistung gestimmt. In Köln konnte Saibene nur mit der Anfangsphase zufrieden sein. Bis zur 15. Minute kontrollierte der FCI das Geschehen, schnürte den Aufsteiger in dessen Hälfte ein. Danach, so Krauße, habe man „den Faden verloren“. Köln befreite sich aus der Umklammerung, war spielerisch überlegen und kam zu Torchancen. Die erste vereitelte Fabijan Buntic, als er gegen Albert Bunjaku zur Stelle war (20.). Machtlos war er wenig später, als Simon Handle nach einem starken Pass von Mike Wunderlich in die Schnittstelle allein vor ihm auftauchte und zur Kölner Führung traf (22.). Schläfrig agierte die Hintermannschaft der Schanzer auch beim nächsten Gegentor. Maximilian Thalhammer ließ nach einer Wunderlich-Ecke Dominik Lanius ungestört einköpfen (30.). Von den Schanzern war nichts mehr zu sehen. Lediglich kurz nach Wiederanpfiff näherten sie sich dem Kölner Tor an. Gefährlich waren die Schüsse von Thalhammer (48.) und Caniggia Elva allerdings nicht (51.).

Für die Schanzer wurde es nicht besser. Thomas Keller unterband einen Kölner Konter mit einem rüden Foul an Marcel Gottschling uns sah die Rote Karte (58.). Saibene ehrlich: „Der Ball ist schon weg und er geht nur auf den Mann. Den Platzverweis kann man geben.“ Der 20-Jährige, von dem Saibene große Stücke hält, flog damit zum zweiten Mal in der jungen Saison vom Platz. „Bei den Jungen geht es nicht nur bergauf“, so Saibene, „es gehört dazu, Erfahrungen zu machen und Schlüsse daraus zu ziehen.“ Der erfahrene Marcel Gaus äußerste sich ähnlich über seinen jungen Teamkollegen: „Das ist ein Lernprozess. Er darf in dieser Szene nicht alles auf eine Karte setzen, zumal unser Tor noch 50 Meter entfernt ist.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In Unterzahl hatten die Schanzer nichts mehr entgegenzusetzen und mussten das 3:0 hinnehmen. Kevin Holzweiler wurde an der Strafraumkante nicht gestört und schlenzte die Kugel gefühlvoll ins lange Eck (70.). Den Tag endgültig zum Vergessen brachte die Verletzung, die sich Agyemang Diawusie zuzog. Der Offensivmann flog unglücklich auf die Schulter und droht längere Zeit auszufallen (55.).

„Wir müssen die Niederlage klar analysieren und dann abhaken. Es gilt für uns, dass wir in den kommenden Wochen eine Reaktion zeigen und die Köpfe wieder nach oben nehmen“, forderte Saibene. In der Liga geht es für den FC Ingolstadt nach der Länderspielpause am Sonntag, 15. September, mit einem Heimspiel gegen den Hallescher FC weiter. Bereits am morgigen Dienstag (18 Uhr) sind die Schanzer im bayerischen Toto-Pokal gefordert. Im Achtelfinale geht es zum Regionalliga-Spitzenteam Schweinfurt 05. (sb)

Viktoria Köln Mesenhöler – Gottschling, Lanius, L. Dietz, Holthaus – Saghiri (86. Klefisch), Dej – Holzweiler (78. Koronkiewicz), Wunderlich, Handle – Bunjaku (88. De Vita) FC Ingolstadt 04 Buntic – Kurzweg, Paulsen, Keller, Gaus – Beister, Thalhammer (64. Kaya), Krauße, Diawusie (55. Sussek) – Elva (65. Kotzke), Kutschke.

Schiedsrichter Alexander Sather (Grimma) – Zuschauer 2000 Tore 1:0 Handle (22.), 2:0 Lanius (30.), 3:0 Holzweiler (71.) – Rote KarteKeller (58./grobes Foulspiel)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren