Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. FC Ingolstadt
  5. FC Ingolstadt: Der FC Ingolstadt in der Corona-Krise. Henke: „Wir verfallen nicht in Panik“

FC Ingolstadt
17.03.2020

Der FC Ingolstadt in der Corona-Krise. Henke: „Wir verfallen nicht in Panik“

Befindet sich in einer unsicheren Situation: FC Ingolstadts Sportdirektor Michael Henke, die anderen Drittligisten und der DFB haben beschlossen, die 3. Liga bis zum 30. April zu unterbrechen.

Plus Sportdirektor Michael Henke spricht über die Unterbrechung der 3. Liga bis zum 30. April und die finanziellen Konsequenzen für den FC Ingolstadt. Trainingsbetrieb ist ausgesetzt.

Nachdem die Deutsche Fußballliga am Montagmittag die Spiele der Bundesliga und der 2. Liga bis 2. April ausgesetzt hatte, zog die 3. Liga nach. Nach einer Telefonkonferenz mit den Vereinen bis Montagabend wurde beschlossen, den Spielbetrieb sogar bis 30. April ruhen zu lassen. In diese Zeit fallen acht Spieltage. Die NR hat sich mit Michael Henke, Sportdirektor beim FC Ingolstadt, über Konsequenzen für den Verein und weitere mögliche Szenarien unterhalten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.