Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. FC Ingolstadt
  5. FC Ingolstadt startet in die Vorbereitung

FC Ingolstadt

02.01.2017

FC Ingolstadt startet in die Vorbereitung

Vorbereitung unter erschwerten Bedingungen: Maik Walpurgis (Mitte) startete mit dem FC Ingolstadt gestern in die Vorbereitung.
Bild: Roland Geier

Mission Klassenerhalt beginnt im Schneetreiben. Ein Kurztrainingslager in Italien wird in Erwägung gezogen.

Während sich die meisten Bundesligisten in wärmeren Gefilden – etwa in Spanien oder Portugal – auf die Punktrunde vorbereiten, blieb der FC Ingolstadt 04 in der Heimat. Und die Schanzer bekamen am gestrigen Nachmittag zum Trainingsauftat am Audi Sportpark gleich den eingezogenen Winter zu spüren. „Es war doch angenehm frisch heute“, meinte Trainer Maik Walpurgis mit einem Lächeln nach der ersten Trainingseinheit seiner Truppe vor etwa 100 Fans.

Der Tiroler Lukas Hinterseer konnte sich durchaus mit den Bedingungen anfreunden. „Im Schnee zu trainieren macht durchaus Spaß, auch wenn es angenehmer wäre, wenn man in wärmeren Regionen trainiert. Wegen der kurzen Winterpause aber finde ich es gut, dass wir uns zu Hause vorbereiten. So können wir uns gleich auf das Wetter hier einstellen“, sagte Hinterseer. Auch Marvin Matip ist zufrieden: „Wir haben die kurze Pause genutzt, um Energie zu tanken. Jetzt heißt es, sich voll auf die Aufgabe, den Klassenerhalt, zu konzentrieren“, meinte der Kapitän.

„Wir konnten ja nicht davon ausgehen, dass heute der Schneefall eintritt. Wir nehmen die Bedingungen so an, wie sie wir nun vorfinden, das hat die Mannschaft heute auch schon gutgetan“, sagte Walpurgis nach der ersten Einheit. Den Schwerpunkt in den nächsten Tagen wird Walpurgis auf die taktische Entwicklung legen. Im ersten Testspiel am kommenden Samstag, 7. Januar (14 Uhr), gegen den Zweitligisten FC Heidenheim will er Spielern, die hinten anstehen, Spielpraxis geben. „Es ist wichtig, dass jeder noch einmal seine Chance bekommt und sich zeigen kann.“

Walpurgis lies anklingen, dass der FCI kommende Woche wohl doch für zwei bis drei Tage ein Kurztrainingslager in Italien beziehen will und dort auch ein Testspiel bestreitet. Doch noch sei das nicht entschieden, so der Coach.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren