1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. FC Ingolstadt
  5. Lezcano und Diawusie drehen Partie

FC Ingolstadt

22.07.2018

Lezcano und Diawusie drehen Partie

FC Ingolstadt besiegt Karlsruher SC mit 2:1.

Stefan Leitl war nach dem 2:1-Sieg des FC Ingolstadt im Testspiel gegen den Karlsruher SC sichtbar zufrieden. „Die Leistung meiner Mannschaft hat mir richtig gut gefallen“, sagte der FCI-Trainer.

„Wir haben fünf, sechs Minuten gebraucht, dann haben wir das Spielgeschehen beherrscht.“ Gegen die Badener, denen Leitl Top-Drittliganiveau bescheinigte, mussten die Schanzer auf Paulo Otavio, Almog Cohen, Marvin Matip, Osayamen Osawe (alle angeschlagen), Christian Träsch, Frederic Ananou (beide krank) und Charlison Benschop (im Aufbau) verzichten. Dafür kamen einige junge Spieler zum Einsatz. Vor allem Joey Breitfeld überzeugte als Rechtsverteidiger und bereitete den Ingolstädter Ausgleich mustergültig vor. Erst eroberte er im Mittelfeld den Ball, bediente dann Lezcano, der sicher abschloss (27.). Zuvor war der KSC durch einen Distanzschuss von Manuel Stiefler in Führung gegangen (23.). Die 300 Zuschauer bekamen ein intensives, schnelles Spiel zu sehen, in dem beide Teams zu einigen Torchancen kamen. Letztlich siegte der FCI, da in der zweiten Hälfte einzig Agyemang Diawusie (55.) ein Tor gelang. In der Schlussphase hatten die Schanzer das Glück auf ihrer Seite, als die Karlsruher Martin Röser (81., 86.) und Marc Lorenz (88.) gute Gelegenheiten vergaben. (sb)

FC Ingolstadt Knaller (70. Nyland) – Breitfeld, Neumann (70. Gimber), Galvao, Gaus – Schröck (70. Sussek), Rinderknecht (70. Kerschbaumer) – Diawusie (70. Pledl), Kittel (70. Kaya), Röcher (70. Leipertz) – Lezcano (70. Kutschke).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren