Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. FC Ingolstadt
  5. Wende nach dem falschen Elfmeterpfiff

FC Ingolstadt

07.05.2015

Wende nach dem falschen Elfmeterpfiff

Sein Treffer hatte die Tür zur Bundesliga weit geöffnet. Lukas Hinterseer erzielte das 1:0 für die Schanzer. Letztlich verlor der FCI mit 1:3.
2 Bilder
Sein Treffer hatte die Tür zur Bundesliga weit geöffnet. Lukas Hinterseer erzielte das 1:0 für die Schanzer. Letztlich verlor der FCI mit 1:3.
Bild: Roland Geier

Protokoll Von Erleichterung bis zu großer Enttäuschung. So verlief der Nachmittag in Bochum

Es sollte nicht sein. Mit der 1:3-Niederlage beim VfL Bochum verpasste der FC Ingolstadt gestern den vorzeitigen Aufstieg. Ein Unentschieden hätte bereits gereicht. Der Nachmittag im Protokoll.

12.46 Uhr: FCI-Torwart Ramazan Özcan betritt in Bochum als erster den Platz. Das letzte Aufwärmen vor der Aufstiegsfeier?

12.56 Uhr: Angeführt von Pascal Groß, Stefan Lex und Alfredo Morales kommen auch die Feldspieler auf den Rasen. Die Fankurve füllt sich langsam. Erste „Schanzer“-Rufe sind zu vernehmen. Knapp 500 Ingolstädter haben die Reise nach Bochum auf sich genommen. Alle, wirklich alle, sind optimistisch, dass der 10. Mai 2015 als Aufstiegsdatum in die Geschichte des FC Ingolstadt eingehen wird. Die Verletzten Marvin Matip und Danny da Costa und der gesperrte Moritz Hartmann sind auch mit dabei und unterstützen das Team moralisch.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

13.23Uhr: Da Costa klatsch nach dem Warmlaufen mit jedem ab. Die Anspannung bei den Spielern ist greifbar, schließlich kann Historisches erreicht werden.

13.28 Uhr: Die Mannschaften laufen ins Stadion ein. Gleich geht es los. Der Showdown kann beginnen. Ralph Hasenhüttl und Michael Henke nehmen auf ihren Stühlen vor der Auswechselbank Platz.

14.02 Uhr: Tor für den FC Ingolstadt! Riesenjubel auf dem Rasen, im Fanblock und auf der Bank der Schanzer. Stefan Lex scheitert bei seiner dritten großen Chance an Bochums Keeper Andreas Luthe. Auch den Nachschuss von Mathew Leckie pariert der Keeper, ehe Lukas Hinterseer in leere Tor trifft. Die Tür zur Bundesliga ist weit geöffnet. Zwei Gegentore wird sich die meist so sattelfeste FCI-Abwehr nicht mehr einfangen. Später wird es sich als Trugschluss erweisen.

14.46 Uhr: Rückschlag für den FCI. Nach einem unerklärlichen Elfmeterpfiff gleicht Michael Gregoritsch für den VfL Bochum zum 1:1 aus. Hasenhüttl bezeichnet die Entscheidung später als Witz-Elfmeter. Direkt im Anschluss ist Halbzeit.

14.32 Uhr: Die zweite Hälfte beginnt. Noch 45 Minuten bis zur Fußball-Bundesliga?

14.46 Uhr: Hasenhüttl tigert nervös an der Seitenlinie herum. Bochum kommt und hat eine große Chance durch Marco Terrazzino. Ramazan Özcan hält mit dem Kopf.

14.59 Uhr: Da ist es passiert. Bochum drückt und wird belohnt. Der eingewechselte Mikael Forssell köpft das 2:1. Das Stadion kocht. Hasenhüttl bringt mit Karl-Heinz Lappe einen weiteren Stürmer.

15.10 Uhr: Yusuke Tasaka trifft zum 3:1 für den VfL Bochum. Nun bräuchten die Schanzer zwei Treffer, um den Aufstieg einzutüten.

15.19 Uhr: Das Spiel in Bochum ist aus. Die Spieler des FC Ingolstadt fallen enttäuscht auf den Boden. Alles war auf Aufstieg gepolt, geklappt hat es nicht. Die nächste Chance, den Traum von der Fußball-Bundesliga zu realisieren, bietet sich am kommenden Sonntag. Mit einem Punkt zu Hause gegen RB Leipzig wäre es aus eigener Kraft geschafft.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren