1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. Australiens Coach van Marwijk nominiert Leckie und Kruse

Testspiele vor der WM

20.03.2018

Australiens Coach van Marwijk nominiert Leckie und Kruse

Australiens Trainer Bert van Marwijk bereitet sein Team noch mit zwei Testspielen auf die WM vor.
Bild: Fazry Ismail (dpa)

Australiens Fußball-Nationaltrainer Bert van Marwijk hat Mathew Leckie und Robbie Kruse aus den deutschen Bundesligen in sein vorläufiges Aufgebot für die letzten beiden WM-Testspiele berufen.

Mittelfeldspieler Leckie von Hertha BSC und Stürmer Kruse vom VfL Bochum gehören zum 29-köpfigen vorläufigen Kader für die Partien gegen Norwegen und Kolumbien im März, den der Niederländer 100 Tage vor dem WM-Eröffnungsspiel bekanntgab.

Auch der 38 Jahre alte Rekordtorschütze Tim Cahill und der Ex-Dortmunder Mitchell Langerak stehen im ersten Aufgebot, das van Marwijk als Nationalcoach nominiert hat. Der frühere BVB-Coach hatte das Amt im Januar übernommen, nachdem Ex-Nationalcoach Ange Postecoglou nach der erfolgreichen WM-Qualifikation im November zurückgetreten war. Bei dem Turnier in Russland im Sommer treffen die Socceroos in der Gruppe C auf Frankreich, Peru und Dänemark.

Kommende Woche will van Marwijk seinen endgültigen Kader für die beiden Testspiele bekanntgeben. "Die Spiele sind eine große Chance für die Spieler, ihre Ansprüche für Russland zu unterstreichen", sagte van Marwijk. "Aber die Tür bleibt natürlich auch für alle Spieler offen, die bei diesen Partien nicht dabei sind." (dpa)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mitteilung australischer Verband

Terminplan australische Nationalelf

Kader australische Nationalelf

WM-Gruppen

WM-Spielplan

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Marco Asensio steht noch bei Real Madrid unter Vertrag. Foto: Matthias Balk
Transfer-Gerücht

Liverpool soll für Reals Asensio 180 Millionen Euro bieten

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen