1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. Erneut Punkteabzug für Panathinaikos Athen wegen Schulden

Griechische Super League

19.04.2018

Erneut Punkteabzug für Panathinaikos Athen wegen Schulden

Das Logo von Panathinaikos Athen. Den griechischen Traditionsverein plagen schwere finanzielle Probleme.
Bild: Repro (dpa)

Der griechische Fußballverband hat dem Traditionsverein Panathinaikos Athen neun Punkte abgezogen - weil der Club drei ehemaligen Spielern Geld schuldet, teilte der Verband mit.

Panathinaikos hat nur noch wenige Tage Zeit, den Spielern das Geld zu überweisen oder mit ihnen eine Vereinbarung über eine Ratenzahlung zu schließen, berichtete das Staatsradio. Ansonsten werde der Verein erstmals in seiner Geschichte absteigen. "Wir werden sofort zahlen", erklärte Panathinaikos schriftlich.

Bereits in der vergangenen Woche waren Panathinaikos wegen Schulden an den deutschen Fußballprofi Jens Wemmer drei Punkte abgezogen worden. Panathinaikos plagen schwere finanzielle Probleme. Nach Medienberichten soll der Verein aktuellen und ehemaligen Spielern und Lieferanten knapp 60 Millionen Euro schulden.

Die aktiven Profis von Panathinaikos werden in Raten bezahlt. Vor wenigen Tagen hatten sie aus Protest gegen die Schulden sogar gestreikt und an einem Trainingstag nicht teilgenommen.  (dpa)

Fußballverein Erklärung Strafe Abzug von Punkten

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Torwart Alisson steht vor einer Verpflichtung beim FC Liverpool. Foto: Andreas Gebert
Rekordverdächtiger Transfer

Rom-Torwart Alisson auf dem Weg nach Liverpool

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen