Newsticker
Ämter melden 20.398 Corona-Neuinfektionen und 1013 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. "Euromelu" Lukaku kann Inter zum Titel führen

Europa League

11.08.2020

"Euromelu" Lukaku kann Inter zum Titel führen

Hatte einen großen Tag beim Sieg von Inter Mailand über Bayer Leverkusen: Romelu Lukaku bejubelt sein Tor zum 2:0.
Bild: Marius Becker/dpa

Der Matchwinner selbst blieb nach seinem Gala-Auftritt ganz bescheiden.

"Ich versuche, dem Team zu helfen, so gut ich kann. Für mich war der beste Spieler heute Nicolo Barella", sagte Inter Mailands Sturm-Kante Romelu Lukaku nach dem 2:1-Sieg im Viertelfinale der Europa League gegen Bayer Leverkusen.

Der 27-Jährige war in Düsseldorf zunächst mit beherztem Körpereinsatz im Strafraum am 1:0 durch Barella entscheidend beteiligt und erzielte den zweiten Inter-Treffer sechs Minuten später selbst. "Euromelu" titelte der "Corriere dello Sport", und die "Gazzetta dello Sport" schrieb: "Der Gigant trifft erneut."

In seinen vergangenen neun Europa-League-Spielen war Lukaku als Torschütze erfolgreich - eine solche Serie gab es zuvor noch nie. Doch nicht allein diese Bilanz, sondern vor allem die Art, wie Lukaku auftrat, beeindruckte. Der wuchtige belgische Nationalspieler war zentrale Anspielstation in Inters Angriff und kaum vom Ball zu trennen. "Das war eine Monsteraufgabe für unsere Verteidiger, und sie haben sicherlich einiges gelernt", stellte Leverkusens Torwart Lukas Hradecky treffend fest. 31 Pflichtspieltreffer hat Lukaku nun schon in dieser Saison für Mailand erzielt. Mit dem starken Offensivmann ist Inter einer der großen Titel-Favoriten beim Finalturnier in NRW.

© dpa-infocom, dpa:200811-99-125063/3 (dpa)

Infos zum Spiel auf uefa.com

Infos Zur Europa League auf Bayer-Homepage

Kader Bayer Leverkusen

Spielplan Europa League

UEFA-Pressemappen

Tweet von Heracles Almelo

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren