Newsticker
Inzwischen 13 Millionen Deutsche mit "Booster"-Impfung
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. Fußball: Pressestimmen zum Halbfinal-Einzug der Bayern

Fußball
10.04.2014

Pressestimmen zum Halbfinal-Einzug der Bayern

Ob 'Panzer', 'Bestie' oder 'Furie': Die internationale Presse hat sich wieder mal an den Bayern berauscht.
Foto: Peter Kneffel (dpa)

Die Nachrichtenagentur dpa hat die internationalen Pressestimmen zum Halbfinal-Einzu von Bayern München in der Champions League zusammengestellt:

ENGLAND:

"The Sun": "Es war nicht die Zerstörung über zwei Spiele, die jeder erwartet hatte. Das Resultat täuscht, United hatte eine große Chance."

"Daily Mirror": "United hat Mumm gezeigt, aber die Realität ist, dass es jetzt nur noch um die Europa League geht."

"Daily Mail": "Aus in der Champions League und wer weiß, wann sie zurück sein werden. Für Moyes und United ist alles vorbei."

SPANIEN:

"El País": "Der FC Bayern zieht ohne Glanz ins Halbfinale ein. Das Spiel gegen Manchester gleicht eher einer Routineangelegenheit: Die Pflicht ist erfüllt."

"El Mundo": "Der FC Bayern steht im Halbfinale, weckt aber Zweifel. Die Münchner mussten gegen ManU mehr leiden als erwartet."

"Marca": "Die Bayern schießen drei Tore, ohne Fußball zu spielen - jedenfalls nicht so gut wie sonst. Die deutsche 'Bestie' war nicht gut in Form. Aber wehe wenn man sie aufweckt!"

"As": "Bayern München bleibt der große Titelfavorit in der Champions League. Gegen Manchester hatte die Guardiola-Elf aber alles andere als einen ruhigen Abend."

ITALIEN:

"Gazzetta dello Sport": "Bayern zittert. Evra macht United Hoffnungen, Mandzukic antwortet. Der Titelverteidiger geht nach Wiederanpfiff unter, aber dann reichen 17 Minuten, um die Engländer zu zerstören und das Halbfinale zu erreichen."

"Tuttosport": "Evra entfacht Bayerns Wut. Mandzukic, Müller und Robben machen die Aufholjagd der Panzer von Guardiola perfekt."

"Corriere dello Sport": "Furie Bayern. Evra weckt mit einem außergewöhnlichen Tor den bayrischen Stolz. Bayern ist weiter auf dem Weg zu seinem dritten Finale in der Champions League nacheinander."

"La Repubblica": "Illusion für Manchester, aber Bayern überrennt sie und will jetzt Geschichte schreiben."

"Corriere della Sera": "Das Gesetz der Bayern. Das Tor von Evra ist eine Illusion, am Ende lacht Guardiola."

FRANKREICH:

"L'Équipe": "Es brauchte den Führungstreffer von Manchester und damit die Gefahr im Nacken, um die Bayern zu mehr Effizienz zu bewegen. (...) Die stolzen Manchester-Spieler haben gezeigt, dass es möglich ist, die großen Bayern auszuschalten. Allerdings nur für zwei Minuten."

ÖSTERREICH:

"Die Presse": "Bayern besteht englischen Härtetest."

"KronenZeitung": "Erst im Rückstand zeigte Bayern seine Superklasse." (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.