Newsticker

Gesundheitsminister: Keine Fans in Bundesliga-Stadien bis 31. Oktober
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. Fußballsaison in Argentinien wegen Corona-Krise beendet

AFA-Mitteilung

28.04.2020

Fußballsaison in Argentinien wegen Corona-Krise beendet

Die Fußball-Fans müssen zuhause bleiben: Die laufende Saison in Argentinien wurde abgebrochen.
Bild: Leo La Valle/EFE/dpa

Wegen der Corona-Pandemie ist die laufende Fußballsaison in Argentinien vorzeitig abgebrochen worden.

Alle Wettbewerbe, einschließlich der 1. Liga, werden eingestellt, wie der argentinische Fußballverband AFA mitteilte.

Wegen der Corona-Krise hatte die Superliga bereits seit Mitte März pausiert. Die neue Saison soll nun im Januar 2021 beginnen. Bis 2022 wird es weder Aufstiege noch Abstiege geben. Davon profitiert unter anderem die Fußball-Legende Diego Maradona, der mit seinem Verein Gimnasia y Esgrima La Plata zuletzt abstiegsgefährdet war. Die Plätze für die internationalen Wettbewerbe Copa Libertadores und Copa Sudamericana im kommenden Jahr werden entsprechend den letzten Platzierungen der Clubs in der Tabelle vergeben. (dpa)

Mitteilung AFA

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren