Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. Hitzfeld vor dem Finale: "Bayern ist perfekt zurzeit"

Champions League in Lissabon

21.08.2020

Hitzfeld vor dem Finale: "Bayern ist perfekt zurzeit"

Sieht die Münchner im diesjährigen Finale der Königsklasse in der Favoritenrolle: Ottmar Hitzfeld.
Bild: Robert Ghement/EPA/dpa

Der frühere Bayern-Trainer und Champions-League-Sieger Ottmar Hitzfeld sieht die Münchner im diesjährigen Finale der Königsklasse in der Favoritenrolle.

"Jeder einzelne Spieler ist in Hochform, die Mannschaft ist sehr homogen, kompakt beim Pressing und beim Umschaltspiel, man hat gegen jeden Gegner derzeit Lösungen parat", sagte der 71-Jährige den Zeitungen der "Funke Mediengruppe" vor dem Endspiel des deutschen Fußball-Rekordmeisters am Sonntag gegen Paris Saint-Germain. "Bayern ist perfekt zurzeit."

Einen riesigen Anteil am Erfolg habe Trainer Hansi Flick, sagte Hitzfeld, der mit den Bayern das Finale der Champions League 1999 verloren und 2001 gewonnen hatte. "Hansi Flick ist der Leader der Mannschaft. Er stellt die Mannschaft ein, ist sachlich, bleibt ruhig, er weiß, dass Bayern richtig gut ist", sagte er. Viel Lob äußerte Hitzfeld allerdings auch über PSG-Trainer Thomas Tuchel. "So akribisch er auch schon in Dortmund gearbeitet hat, so sehr hat er die Stars in Paris zu einer Einheit geformt."

Der Titel für die Bayern sei auch deswegen reizvoll, weil Paris in den vergangenen Jahren vor allem durch den Geldgeber aus Katar groß gemacht worden sei. "Die Münchener haben sich das alles erarbeitet und erwirtschaftet. Das ist nicht wie Paris oder Manchester City. In der Bayern-Führung und -Philosophie steckt sehr viel Know-how", sagte Hitzfeld.

© dpa-infocom, dpa:200821-99-257720/2 (dpa)

Alle Infos zur Champions League

Champions-League-Spielplan

Saisonstatistiken Champions League

Statistik-Handbuch zur Champions League

Infos zu den CL-Clubs

Regeländerungen in der Champions League

Änderungen in den Champions-League-Kadern

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren