Newsticker

Macron verkündet zweiten Lockdown für Frankreich
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. Medien: FC Parma fehlt Geld für Heimspiel gegen Udinese

Fußball

19.02.2015

Medien: FC Parma fehlt Geld für Heimspiel gegen Udinese

Der FC Parma soll bereits den Ligaverband über die Notsituation informiert haben.
Bild: Handout FC Parma (dpa)

Dem von der Pleite bedrohten italienischen Fußball-Club FC Parma fehlt Medienberichten sogar das Geld für den laufenden Spielbetrieb.

Das Heimspiel gegen Udinese Calcio am Sonntagnachmittag stehe auf der Kippe, weil der Serie-A-Verein nicht das nötige Geld für Ordner, Stromkosten, Rettungskräfte und die Organisation der Partie aufbringen könne, berichteten italienische Medien übereinstimmend. Der Club soll demzufolge bereits den Ligaverband über die Notsituation informiert haben.

Am Dienstagabend hatte die Staatsanwaltschaft den Konkurs des hoch verschuldeten Clubs beantragt. Der neue Präsident Giampietro Manenti hätte bis zum Montag Spielergehälter und Steuern in Millionenhöhe zahlen müssen. Den Medienberichten zufolge war am Mittwochabend bei den Profis aber noch kein Geld eingegangen. Über das Schicksal des Traditionsclubs soll am 19. März in einer Anhörung entschieden werden. Im Falle einer Pleite droht dem derzeitigen Schlusslicht der Serie A der Neustart in der italienischen Amateurliga. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren