Newsticker
RKI meldet Sieben-Tage-Inzidenz von 17,5 und 2097 Neuinfektionen innerhalb eines Tages
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. Olympisches Fußball-Turnier: Spanien startet mit Nullnummer - Frankreich verliert klar

Olympisches Fußball-Turnier
22.07.2021

Spanien startet mit Nullnummer - Frankreich verliert klar

Der Spanier Pedri Gonzalez (l) im Zweikampf mit dem Ägypter Taher Mohamed.
Foto: Silvia Izquierdo/AP/dpa

Mitfavorit Spanien hat zum Auftakt des olympischen Fußball-Turniers der Männer eine Enttäuschung erlebt.

Die Iberer kamen im ersten Vorrundenspiel der Gruppe C im Sapporo Dome nicht über ein 0:0 gegen Ägypten hinaus.

Das Team von Trainer Luis de la Fuente ist mit mehreren EM-Teilnehmern besetzt, darunter Offensivmann Dani Olmo vom Bundesligisten RB Leipzig. Verteidiger Oscar Mingueza vom FC Barcelona und Mittelfeldspieler Dani Ceballos von Real Madrid mussten allerdings schon in der ersten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden. Nächster Gegner der Spanier ist am kommenden Sonntag die Auswahl Australiens.

Frankreichs Fußballer kassierten zum Start derweil eine 1:4 (0:0)-Niederlage gegen Mexiko. Alexis Vega (47. Minute), Sebastian Cordova (54.), Uriel Antuna (80.) und Eduardo Aguirre (90.) trafen in Tokio für die Mexikaner. Für Frankreich konnte André-Pierre Gignac per Foulelfmeter (69.) zwischenzeitlich nur verkürzen.

Deutschlands dritter Gruppengegner Elfenbeinküste ist mit einem knappen Sieg gestartet. Die Ivorer gewannen in Yokohama ihr erstes Gruppenspiel gegen Saudi-Arabien mit 2:1 (1:1). Das Team um Manchester United-Kicker Eric Bailly war zunächst durch ein Eigentor in Führung gegangen (39.), bevor Salem Aldawsari fünf Minuten später für Saudi-Arabien ausglich. Franck Kessie vom AC Mailand erzielte schließlich den Siegtreffer (66.) für die Afrikaner.

© dpa-infocom, dpa:210722-99-476576/5 (dpa)

Infos zu den Spielen auf Olympia-Homepage

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.