Newsticker
Erstmals seit August: Weniger als 500 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. Premier League: Klopp gegen Guardiola: Wer holt die Meisterschaft?

Premier League
26.04.2019

Klopp gegen Guardiola: Wer holt die Meisterschaft?

Liverpool-Coach Jürgen Klopp (links) und ManCity-Trainer Pep Guardiola liefern sich ein Fernduell um die Meisterschaft.
Foto: Rui Vieira/AP, dpa (Archiv)

Der Zweikampf um die englische Premier League bleibt spannend. Die Teams von Pep Guardiola und Jürgen Klopp trennt drei Spieltage vor Schluss nur ein Punkt.

Drei Spieltage vor Schluss könnte das Meisterschaftsrennen in der englischen Premier League kaum spannender sein. Der Vorsprung von Tabellenführer Manchester City auf Jürgen Klopps FC Liverpool beträgt lediglich einen Punkt.

Bis Mittwochabend führten die Liverpooler noch die Tabelle an. Dann trat Manchester City beim Stadtrivalen United an und konnte mit einem 2:0 Sieg die Tabellenspitze wieder zurückerobern. Einen entscheidenden Anteil daran hatte auch Nationalspieler Leroy Sané, der in der 66. Minute das entscheidende Tor zum 2:0 für Manchester City erzielte.

Pep vs. Klopp: Wer holt sich den Titel in der Premier League?

Trotz seines euphorischen Jubels bremste Pep Guardiola die Emotionen seiner Spieler im Anschluss an die Partie gegen den Stadtrivalen United: "Wir müssen jetzt ruhig bleiben und uns erholen", sagte Guardiola am Mittwochabend, Mit Blick auf das Restprogramm könnte der Spanier aber eigentlich entspannt sein.

Zunächst muss City auswärts in Burnley antreten, anschließend zuhause gegen Leicester City (Platz 10), und am letzten Spieltag beim abstiegsbedrohten Brighton & Hove Albion (Platz 17). Das scheinen lösbare Aufgaben zu sein, doch ein Ausrutscher ist absolut tabu - schon ein Unentschieden könnte City die Meisterschaft kosten.

Das Restprogramm der Reds von Jürgen Klopp liest sich ebenfalls ziemlich machbar: Zuhause gegen Absteiger Huddersfield Town (Platz 20), auswärts bei Newcastle United (Platz 13) und zum Schluss in Anfield gegen Favoritenschreck Wolverhampton Wanderers (Platz 7).

Premier League: Fernduell um die Meisterschaft

Gut möglich also, dass die Entscheidung im Kampf um die Meisterschaft in der Premier League erst am 38. Spieltag am 12. Mai fällt. Weitere Konkurrenz müssen die beiden Klubs indes nicht befürchten. Der Tabellendritte Tottenham Hotspur hat derzeit bereits 18 Punkte Rückstand auf Liverpool und liegt 19 Punkte hinter Manchester City.

Manchester United kämpft um die Champions League

Beim Stadtrivalen Manchester United schaut man ebenfalls gespannt auf das Saisonfinale. Die Mannschaft Trainer Ole Gunnar Solskjaer droht, den für die Champions-League-Teilnahme wichtigen Platz vier zu verpassen. Der positive Schwung mit dem neuen Trainer ist verpufft.

Sieben der letzten neun Spiele verlor sein Team, das nun Platz sechs belegt. Womöglich bereuen die Man-United-Bosse, dass sie Solskjaer bereits mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet haben - anstatt wie ursprünglich geplant, bis zum Sommer zu warten und dann die Saison zu bewerten. (AZ/dpa)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren