Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. Trainer Yakin und Spartak Moskau lösen Vertrag

Fußball

30.05.2015

Trainer Yakin und Spartak Moskau lösen Vertrag

Murat Yakin ist nicht mehr Trainer von Spartak Moskau.
Bild: Maxim Shipenkov (dpa)

Der ehemalige Bundesligaprofi Murat Yakin verlässt nach einer Saison die Trainerbank des russischen Fußball-Rekordmeisters Spartak Moskau. Der Club habe sich mit dem früheren Schweizer Nationalspieler auf die Auflösung des Zweijahresvertrages geeinigt, teilte Spartak mit.

Als Nachfolger werden Kurban Berdyjew und Dmitri Alenitschew gehandelt. Der neunmalige russische Meister hatte nach einer eher enttäuschenden Saison die angestrebten Europapokalränge verpasst.

Spartak danke dem 40-jährigen Yakin, früher Profi beim VfB Stuttgart und 1. FC Kaiserslautern, für die Ausbildung junger Spieler, hieß es. Spartak hatte den russischen Fußball zwischen 1989 und 2001 beherrscht, fiel aber hinter Zenit St. Petersburg und den Lokalrivalen ZSKA Moskau zurück. Auf der Spartak-Trainerbank saßen in den vergangenen gut zehn Jahren so prominente Coaches wie Unai Emery (Spanien), Michael Laudrup (Dänemark) oder Nevio Scala (Italien). (dpa)

Mitteilung, Russisch

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren