Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. Verdacht auf Verletzung am Syndesmoseband bei Piszczek

Fußball

25.02.2015

Verdacht auf Verletzung am Syndesmoseband bei Piszczek

Dortmunds Lukasz Piszczek hat sich schwer verletzt.
Bild: Marius Becker (dpa)

Lukasz Piszczek von Borussia Dortmund droht eine längere Zwangspause.

Bei dem Rechtsverteidiger bestehe der Verdacht auf eine Verletzung am Syndesmoseband des linken Fußes, sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp nach dem 1:2 bei Juventus Turin im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League. "Der Syndesmosetest hat angeschlagen, das ist schon mal richtig scheiße." Piszczek hatte sich die Verletzung nach einer knappen halben Stunde bei einem Foul von Turins Paul Pogba zugezogen.

Der zur Halbzeit ebenfalls ausgewechselte Sokratis darf hingegen noch auf einen Einsatz beim Revierderby in der Bundesliga gegen den FC Schalke 04 am Samstag hoffen. "Das sollte auf jeden Fall noch möglich sein", sagte Klopp. Sokratis hatte über muskuläre Probleme geklagt. "Ich weiß nicht, ob es bis Samstag reicht", sagte er. (dpa)

Fakten zum Spiel auf uefa.com

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren