Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. "müssen besser sein": Trainer von Rapid Wien fordert die Ausländer im Kader

"müssen besser sein"
21.11.2016

Trainer von Rapid Wien fordert die Ausländer im Kader

Rapid Wiens neuer Trainer Damir Canadi zeigte sich von der Leistung einiger ausländischer Spieler im Kader enttäuscht.
Foto:  Manuel De Almeida (dpa)

Wien (dpa) - Der neue Trainer des österreichischen Bundesligisten Rapid Wien hat besondere Ansprüche an die ausländischen Spieler im Kader.

"Sie müssen um 20 Prozent besser sein als unsere Spieler. Wenn ein Ausländer gleichwertig ist, dann spielt der Österreicher", sagte Damir Canadi nach der 1:2 Niederlage beim Meister Red Bull Salzburg.

Bei dem Spiel, in dem das Team aus Wien zeitweise vorgeführt wurde, hatten mehrere Spieler aus dem Ausland den Trainer enttäuscht. Es war das erste Spiel von Canadi, der dem glücklosen deutschen Trainer Mike Büskens gefolgt war. Rapid Wien steht mit 15 Punkten nur im Mittelfeld der Tabelle. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.