Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Manfred Weber rechnet mit größerer Zahl an Geflüchteten im Winter
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. International
  5. Primera División: Cádiz-Fan erleidet Herzinfarkt: Barça-Spieler solidarisch

Primera División
11.09.2022

Cádiz-Fan erleidet Herzinfarkt: Barça-Spieler solidarisch

Jeremias Ledesma, der Torhüter vom FC Cadiz, eilt mit einem Defibrillator zum medizinischen Notfall-Team.
Foto: Jose Breton/AP, dpa

Beim 4:0-Auswärtssieg des FC Barcelona gegen den FC Cádiz hat ein Zuschauer einen Herzinfarkt erlitten, das Spiel wurde am Samstagabend für bange 56 Minuten unterbrochen.

Die Spieler aus Katalonien zeigten große Anteilnahme am Schicksal des etwa 65-jährigen Fans von Cádiz. Der zum FC Barcelona gewechselte Ex-Bayer Robert Lewandowski schrieb auf Instagram: "Heute Abend ging es um mehr als Fußball." Barça-Kapitän Sergio Busquets äußerte sich auf Instagram ähnlich. "Das Leben ist immer wichtiger als der Fußball. Von der Mannschaft wünschen wir dem Zuschauer eine schnelle Genesung und seiner ganzen Familie viel Kraft", schrieb Busquets.

Ansu Fati, der das erste Tor für Barcelona nach Wiederaufnahme des Spiels erzielte, entschuldigte sich bei den Fans sogar und verzichtete aus Respekt auf den Patienten darauf, seinen Treffer zu feiern. "Heute ist der Fußball zweitrangig. Ich wünsche dem Fan von Cádiz eine baldige Erholung und widme mein Tor ihm und seiner ganzen Familie." Pedri fügte hinzu: "Auf das heutige Ergebnis kommt es nicht an, wichtig ist die Gesundheit des Fans von Cádiz. Ihm und seiner Familie viel Kraft."

Ähnlich äußerten sich auch Alejandro Balde und Ousmane Dembélé. Der Trainer der Katalanen, Xavi Hernández, twitterte: "Die Gesundheit ist wichtiger als alles andere." Die Katalanen hatten einen zweiten Defibrillator zur Verfügung gestellt, den Cadiz-Torhüter Jeremias Ledesma zum medizinischen Notfall-Team brachte.

Für die Reaktionen der Spieler aber auch für den Schiedsrichter, die rund 19.500 Zuschauer im Stadion und die Sanitäter gab es großes Lob. "Jemand kämpfte mit dem Tod und der Respekt der Fußballwelt war eindrucksvoll", kommentierte die Zeitung "Mundo Deportivo". Der Patient wurde noch am Abend in ein Krankenhaus gebracht. Die Wiederbelebung sei positiv verlaufen, der Mann auf die Intensivstation gebracht worden, teilte der FC Cadiz mit.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.