1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Nationalmannschaft
  5. Löw zur Zukunft von Havertz: "Spieler der nächsten Jahre"

Nationalmannschaft

05.09.2019

Löw zur Zukunft von Havertz: "Spieler der nächsten Jahre"

Das hört man gern: Bundestrainer Joachim Löw sagt Kai Havertz eine große Zukunft im DFB-Team voraus.
Bild: Andreas Gora (dpa)

Bundestrainer Joachim Löw prophezeit dem 20 Jahre alten Leverkusener Kai Havertz eine große Zukunft in der deutschen Nationalelf.

"Er kann der Spieler sein der nächsten Jahre für die Nationalmannschaft. Was er zeigt, ist klasse. Er hat sozusagen die U21 übersprungen", sagte Löw in Hamburg über den bislang dreimaligen Nationalspieler. Aktuell ist Havertz in der DFB-Auswahl noch im Wartestand für einen Stammplatz, den er beim Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen längst einnnimmt.

"Für den finden wir noch einen Platz, auf jeden Fall. Er wird sich schon durchsetzen in der Nationalmannschaft", bemerkte Löw. Er zeigte sich vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande im Hamburger Volksparkstadion sehr angetan vom Talent des Mittelfeldspielers. "Der Kai Havertz, das sieht man im Training, hat echt große Fähigkeiten. Es macht Spaß, dem Jungen zuzuschauen." (dpa)

Terminplan Nationalmannschaft

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Sportliche Leitung der Nationalmannschaft

DFB-Spielbilanz gegen 91 Gegner

Deutsche Nationalspieler von A bis Z

Deutsche Rekordspieler

Rekordtorschützen

Team hinter dem Team

Historie der Nationalmannschaft

Infos zur EM 2020

Infos zur EM-Qualifikation und Gruppen

Austragungsorte der EM 2020

Spielplan EM-Quali 2020

Spielplan Nationalmannschaft

Aktueller DFB-Kader

UEFA-Pressemappe zum Spiel Deutschland - Niederlande

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren