Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Bundesregierung kündigt eine schnelle Lösung zur Zukunft der umstrittenen Gasumlage an
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Nationalmannschaft
  5. Bundestrainer: Wagner über Flick: "Der Gamechanger" - Lob von Ballack

Bundestrainer
29.07.2022

Wagner über Flick: "Der Gamechanger" - Lob von Ballack

Wird von den Fußballexperten Sandro Wagner und Michael Ballack gelobt: Bundestrainr Hansi Flick.
Foto: Bernd Thissen, dpa

Bundestrainer Hansi Flick hat bei der Nationalmannschaft eine neue Entwicklung in Gang gesetzt - findet Ex-Auswahlspieler Sandro Wagner und lobt Flick daher als "Gamechanger".

Die früheren Nationalspieler Michael Ballack und Sandro Wagner setzen für die WM große Hoffnungen in Bundestrainer Hansi Flick.

"Wenn man mit den Jungs oder dem Staff bei der Nationalmannschaft spricht, hört man raus, dass Hansi Flick der Gamechanger ist. Es herrscht wieder eine frische Leistungskultur im Team, es ist ein anderer Zug drin", sagte Wagner bei einem Termin des Streamingdienstes DAZN in München. Flick habe zwar noch kein Turnier gehabt, aber man sehe schon jetzt den klaren Spielstil.

Der Anspruch ist hoch

Der langjährige Nationalmannschaftskapitän Ballack, wie Wagner DAZN-Experte, bewertet den Start des Nachfolgers von Joachim Löw positiv. "Hansi hat Riesenvorschusslorbeeren gehabt, weil er mit seinem Erfolg beim FC Bayern einen perfekten Übergang zur Nationalmannschaft hatte. Er hat nach der nicht so optimalen Entwicklung der Nationalmannschaft die öffentliche Rückendeckung, auch dank seiner Persönlichkeit und seiner Art", sagte Ballack.

"Die Leistungen und Ergebnisse waren zum Teil durchwachsen, trotzdem hat er wieder so ein bisschen Ruhe hereingebracht. Es geht für ihn darum, etwas zu entwickeln. Das Spielermaterial ist sehr, sehr gut, deshalb ist der Anspruch hoch", sagte der 45-Jährige. "Er muss jetzt die nötige Mentalität in der Nationalmannschaft entwickeln, die es braucht, um ganz oben anzugreifen bei der WM. Das braucht Zeit und ist die Aufgabe, der er sich nun verschreiben muss mit Blick auf den Winter."

Für die Nationalmannschaft geht es im September mit Spielen in der Nations League gegen Ungarn und England weiter. Die WM findet vom 21. November bis 18. Dezember statt. Dort trifft die deutsche Auswahl in der Vorrunde auf Spanien, Costa Rica und Japan. Bei der WM vor vier Jahren in Russland war die deutsche Auswahl in der Vorrunde als Gruppenletzter gescheitert.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.