Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Glosse: Woran es dem Frauenfußball immer noch mangelt

Woran es dem Frauenfußball immer noch mangelt

Glosse Von Tilmann Mehl
01.08.2022

Immerhin haben sie das jetzt endlich mit Zeitspiel und wilden Fehlentscheidungen drauf. Aber für ein wirkliches Premiumprodukt fehlt es dem Frauenfußball noch an anderen Zutaten.

Frauen brauchen eben einfach länger. Sei es an der Ampel, wenn der Tritt aufs Gaspedal erst kurz vor der nächsten Rot-Phase erfolgt oder auch im sportlichen Bereich. Bis 1970 servierten sie ihren Männern lieber Bier und Schnittchen zur "Sportschau" statt sich vielleicht einfach selbst auf dem Rasen zu bewegen. Gut Ding, Weile und so. Haben sie dann auch gar nicht so schlecht gemacht. Europameisterinnen, Weltmeisterinnen, Olympiasiegerinnen. Nur interessiert hat es keinen. Und keine.

Nach dem Finale der Fußball-EM sind die DFB-Frauen in Frankfurt gelandet – und am Frankfurter Römer von den Fans empfangen worden.
14 Bilder
DFB-Frauen werden nach EM-Finale von Fans in Frankfurt empfangen
Foto: Thomasboecker/dfb/pool / Thomasboecker / Thomasboecker

Und wieder dauerte es länger, bis die Verantwortlichen endlich kapiert haben, wie der Sport für Zuschauer attraktiv zu gestalten ist. Der Durchbruch gelang mit der Final-Niederlage gegen England. Fast 18 Millionen Zuschauer und Zuschauerinnen verfolgten das Drama. Rekord . Möglich nur, weil die Frauen endlich die wichtigsten Zutaten eines richtigen Fußballspiels beigemischt haben.

Video: SID

Das Zeitspiel der Engländerinnen: große Klasse

Die Engländerinnen taten sich hervor durch kunstvolles Zeitspiel, wie es ansonsten nur von den Mannschaften Diego Simeones bekannt ist. Das ist es doch, warum die Fans ins Stadion gehen oder gebannt vor den Bildschirmen einschlafen. Wie viele Sekunden lassen sich mit einem Dribbling zur Eckfahne erschleichen? Wie naiv kann man dagegen vorgehen?

Kein Drama ohne Fehlentscheidungen. Experten rümpften verständlicherweise die Nase, als die Verbände auch bei Partien der Frauen den Einsatz Video-Assistenten und -Assistentinnen beschlossen. Doch die Frauen lernten von den Besten. Den Männern.

Der Versuch, eine mäßig talentierte Unparteiische mit der Leitung eines bedeutsamen Spiels zu betrauen, erinnert die Experten an die Versuche des Weltverbandes, bei Weltmeisterschaften der Männer mit Exoten an der Pfeife für Vielfalt zu werben. Derlei Ansetzungen sorgen immer wieder für heitere Diskussionen aufgrund waghalsiger Fehlentscheidungen. Der Video-Referee aber droht derlei Vergnügliches zu tilgen. Nicht so in Wembley. Mit welcher Nonchalance das Handspiel im Strafraum der Engländerinnen übersehen wurde: großartig. Aber klar, da waren ja auch Männer im Keller am Werk. Nun können die Deutschinnen an einer ähnlichen Legende stricken wie es die Herren seit 1966 erfolgreich tun.

Lesen Sie dazu auch

Wahrscheinlich aber fehlt es den Frauen einfach an der Ausdauer, sich über 50 Jahre darüber zu echauffieren, auf welchem Flecken Erde ein Ball aufgehüpft ist. Anfängerinnen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.