Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Mehr als 200.000 ukrainische Kinder und Jugendliche an deutschen Schulen angemeldet
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Kommentar: Wie der FC Bayern: So kann die Nationalmannschaft überraschen

Kommentar
27.09.2022

Wie der FC Bayern: So kann die Nationalmannschaft überraschen

Hansi Flick hat schon beim FC Bayern bewiesen, dass er eine Mannschaft herausragend einstellen kann.
Foto: Tim Groothuis, Witters

Es gibt bessere Mannschaften als das deutsche Nationalteam. Und trotzdem hat die Flick-Elf gute Chancen, bei der WM weit zu kommen.

Die deutsche Nationalmannschaft ist zu allem fähig. Schlicht, weil sie sich in einem Reifeprozess befindet. Nach den letzten bleiernen Jahren unter Joachim Löw ist sie immer noch auf der Suche nach einer spielerischen Identität. Die Partie gegen England spiegelt dementsprechend exakt den Stand der Entwicklung wider. Die Elf von Hansi Flick kann mitreißenden Offensivfußball mit all seinen wunderbaren Facetten spielen, um nur kurz darauf in seltsamer Passivität den Eindruck einer kraftlosen Mannschaft zu vermitteln.

Wie sich das Team bei der WM in Katar präsentieren wird, ist noch vollkommen offen. Es sind ähnliche Voraussetzungen wie vor den Weltmeisterschaften 2010 und 2014. Auch in Südafrika und Brasilien trat eine Mannschaft an, die von sich selbst nicht überzeugt sein konnte. Das Team 2010 fasste das Fehlen der Führungsfigur Michael Ballack schließlich als eine Befreiung von hierarchischem Ballast auf. Vier Jahre später galt beispielsweise Benedikt Höwedes als ähnliche Notlösung in der Defensive wie es derzeit Thilo Kehrer tut. Bastian Schweinsteiger brachte es im Finale als Schmerzensmann zum Legenden-Status, schleppte sich zuvor aber weitgehend durch das Turnier.

Video: ProSieben

Vorhersagen sind immer schwierig – vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen. Um als Favorit nach Katar zu fahren, fehlt es der deutschen Mannschaft am Selbstverständnis und individueller Qualität. Diese Mannschaft kann aber überraschen. Dafür aber muss sie eine dieser Wellen erwischen, die Mannschaften über Widrigkeiten hinwegtragen. Hansi Flick hat während der Hochzeit der Corona-Pandemie beim FC Bayern gezeigt, dass er derartige Wellen finden und nutzen kann. Auch diesmal hat er ein Team zur Verfügung, das mit all seinen feinen Fußballern überraschen kann.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.