1. Startseite
  2. Sport
  3. Motorsport
  4. "Dottore" Rossi wieder ganz oben

27.06.2019

"Dottore" Rossi wieder ganz oben

Valentino Rossi genießt den Sieg in vollen Zügen.
Bild: Catrinus Van Der Veen (dpa)

Die Fangemeinde tobte, trug ihren Helden auf den Schultern und ließ tausende gelbe Fahnen mit der Nummer 46 stolz in der frischen Brise am Assen-Circuit wehen.

Valentino Rossi selbst zeigte ungewohnte Emotionen. Er küsste das Siegerpodest, verharrte gedankenversunken bei der italienischen Hymne und ließ den Sieger-Schampus ausgiebig über die Lockenmähne und durch die Kehle rinnen. Der Sieg beim Motorrad-Weltmeisterschaftslauf in den Niederlanden war selbst für den Superstar der MotoGP etwas Großes.

"Ich habe mir oft die Fragen gestellt: Kannst du es noch, reicht es noch einmal zu einem Sieg? Heute früh wusste ich, dass es mein Tag wird. Ich musste nur noch die Chance nutzen", erzählte der "Dottore" sichtlich bewegt.

Klingt einfach, war es aber nicht. Immerhin musste der neunmalige Champion 32 Monate auf das Siegcomeback warten. Der 80. Grand-Prix-Erfolg in der Königsklasse, der 106. insgesamt, wollte einfach nicht gelingen. Erst die Rückkehr zu Yamaha nach dem zweijährigen Missverständnis der Ehe Rossi-Ducati öffnete das Tor. Und mit einem Mal sind alle Gedanken des 34-Jährigen an ein Karriereende oder den Umstieg auf vier Räder Makulatur. (dpa)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren