Newsticker
Gesundheitsminister bringen Drittimpfungen und Angebote für Zwölf- bis 17-Jährige auf den Weg
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Motorsport
  4. Formel 1: Bei Hamilton und Mercedes ist der Wurm drin

Formel 1
22.06.2021

Bei Hamilton und Mercedes ist der Wurm drin

Lewis Hamilton gerät mehr und mehr ins Grübeln.
Foto: dpa

Plus Der Weltmeister Lewis Hamilton hat zum dritten Mal in Folge nicht gewonnen. Auf der Geraden ist sein Mercedes nicht schnell genug, was auch an einem Sprung bei Red Bull liegt.

Lewis Hamilton fällt gerne auf. Zu den ersten Terminen an der Rennstrecke in Frankreich kam er zuletzt in einem extravaganten Outfit. Kurze Hose, dazu schwarze Stiefel mit einer großen grünen Sohle. Natürlich von einem bekannten Designer entworfen, Kostenpunkt wohl um die 1000 Euro. Selbst in einer von Selbstüberzeugung geprägten Welt wie der Formel 1 würde sich kaum einer so an die Strecke trauen. Hamilton aber tut das. Weil er ein besonderer Fahrer ist. Weil er Rekordweltmeister ist. Und weil er, seit es Hybridmotoren in der Formel 1 gibt, nur einmal den WM-Titel nicht gewonnen hat. Das war 2016, als Nico Rosberg den Briten besiegen konnte. Sonst hat er sich seit 2014 immer durchgesetzt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.