Newsticker
SPD-Fraktion nominiert Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Motorsport
  4. Formel 1: Verstappen über WM-Kampf: "Dinge nicht erzwingen"

Formel 1
07.10.2021

Verstappen über WM-Kampf: "Dinge nicht erzwingen"

Liegt nur zwei Punkte hinter Spitzenreiter Lewis Hamilton: Max Verstappen.
Foto: Luca Bruno/AP/dpa

WM-Herausforderer Max Verstappen hat die Bedeutung des Formel-1-Titelgewinns heruntergespielt.

"Wir versuchen, den Erfolg gemeinsam zu holen, man kann Dinge aber nicht erzwingen", sagte der Red-Bull-Pilot vor dem Großen Preis der Türkei.

Der 24-Jährige liegt nur zwei Punkte hinter Spitzenreiter Lewis Hamilton im Mercedes. "Selbst wenn wir Zweiter werden würden, haben wir eine großartige Saison. Das ändert am Ende des Tages mein Leben nicht", meinte er. Verstappen und sein Rennstall seien "sehr entspannt, aber auch sehr konzentriert". Die letzten sieben Rennen würden jedoch "hart" werden.

© dpa-infocom, dpa:211007-99-513656/2 (dpa)

Informationen zur Strecke

WM-Stand der Formel 1

Fahrerfeld der Formel 1

Zeitplan

News zum Grand Prix

Konstrukteurswertung der Formel 1

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.