Newsticker
RKI meldet 13.202 Neuinfektionen und 982 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Motorsport
  4. Mick Schumacher nach Unfall nur 18. in Qualifikation

Formel 2

04.12.2020

Mick Schumacher nach Unfall nur 18. in Qualifikation

Wurde durch einen Unfall im Formel-2-Training in Sakhir zurückgeworfen: Mick Schumacher.
Bild: James Gasperotti/ZUMA Wire/dpa

Ein Unfall hat Mick Schumacher in der letzten Startplatzjagd der Formel-2-Saison ausgebremst.

Der Sohn von Michael Schumacher kam in Bahrain nach einem Crash mit dem israelischen Trident-Piloten Roy Nissany nur auf Rang 18 und muss nun um den erhofften Titelgewinn in der Nachwuchsserie bangen. Auf dem sehr kurzen Kurs in der Wüste von Sakhir kam Schumacher nicht gut zurecht. Als er kurz vor Ende im Getümmel noch einmal seine Zeit verbessern wollte und Nissany überholte, fuhr dieser ihm über das Hinterrad. Beide Autos wurden beschädigt.

Zwei Tage, nachdem das Formel-1-Team Haas die Verpflichtung von Schumacher zur neuen Saison verkündet hatte, konnte der 21-Jährige keine weitere Werbung in eigener Sache machen. Die Pole Position für das Formel-2-Hauptrennen am Samstag holte sich der Japaner Yuki Tsunoda vor Schumachers künftigem Haas-Teamkollegen Nikita Mazepin aus Russland. Schumachers Titelrivale Callum Ilott musste sich mit Rang neun begnügen.

In der Gesamtwertung liegt der Deutsche vor den beiden verbleibenden Rennen am Wochenende 14 Punkte vor dem Briten Ilott. Um seinen Vorsprung zu behaupten, wartet ein hartes Stück Arbeit auf den Prema-Piloten Schumacher.

© dpa-infocom, dpa:201204-99-575908/2 (dpa)

Formel-2-Gesamtwertung

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren