Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Motorsport
  4. Skandalfahrer Fenati soll 2019 in der Moto3-Klasse starten

Griff in Lenker von Manzi

20.11.2018

Skandalfahrer Fenati soll 2019 in der Moto3-Klasse starten

Romano Fenati (l) fasst seinem Konkurrenten Stefano Manzi bei voller Fahrt Stefano Manzi an die Bremse.
Bild: Motogp.Com/Europa Press (dpa)

Skandalrennfahrer Romano Fenati soll in der Saison 2019 in der Moto3-Klasse der Motorrad-WM an den Start gehen.

Karriere-Aus? Von wegen. Romano Fenati soll bald wieder an den Start in der Moto3-Klasse gehen. Das geht aus der vorläufigen Fahrerliste hervor, die jetzt veröffentlicht worden ist.

Der Italiener hatte seinem Landsmann Stefano Manzi während des WM-Rennens der Moto2-Kategorie in Misano am 9. September an den Lenker gegriffen und den Bremshebel gezogen. Damit brachte er seinen Konkurrenten in Lebensgefahr.

Der Motorradweltverband FIM hatte Fenati daraufhin die Rennlizenz für 2018 entzogen worden. Fenati musste den FIM-Vertretern im Schweizer Ort Mies sein Fehlverhalten erläutern. Eine Lizenz für 2019 könne ihm unter bestimmten Bedingungen erteilt werden, hieß es. Nun soll der Neustart in der Moto3 erfolgen. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren