Nicht nur Lewis Hamilton (M.) setzte in Spielberg ein deutliches Zeichen gegen Rassismus.
Anti-Rassismus-Protest

Lewis Hamilton: Niemanden zum Kniefall zwingen

Weltmeister Lewis Hamilton hat Verständnis für seine sechs Fahrerkollegen, die beim Formel-1-Saisonauftakt nicht zum gemeinsamen Kniefall als Zeichen gegen Rassismus bereit waren.

Sebastian Vettel erlebte im Ferrari in Österreich eine Frustfahrt.
Formel 1

Ferrari-Teamchef: "Kein Zauberstab" für Vettel-Auto

Teamchef Mattia Binotto hat Sebastian Vettel wenig Hoffnung auf schnelle Besserung bei seinen Nöten mit dem Formel-1-Ferrari gemacht.

14 Formel-1-Piloten um Weltmeister Lewis Hamilton knieten vor dem WM-Auftakt.
Anti-Rassismus-Protest

Formel-1-Piloten uneins: 14 Fahrer knien vor Saisonauftakt

14 der 20 Formel-1-Piloten sind vor dem Auftakt der Saison in Österreich als Zeichen des Protests gegen Rassismus auf ein Knie gegangen. Lewis Hamiltons Wunsch nach einem geschlossenen Signal bleibt aber unerfüllt.

Sebastian Vettel wird Ferrari am Ende der Saison verlassen.
Formel 1

Daimler-Boss: Kein Vettel-Wechsel zu Mercedes

Daimler-Konzernchef Ola Källenius hat einem Wechsel von Formel-1-Pilot Sebastian Vettel zu Mercedes eine Absage erteilt.

Startet in Spielberg von der Pole Position: Mercedes-Pilot Valtteri Bottas.
Formel-1-Saisonstart

Darauf muss man beim Großen Preis von Österreich achten

Auf diesen Moment hat die Formel 1 lange warten müssen. Später als je zuvor in ihrer Geschichte beginnt die neue Saison der Rennserie. In Österreich deutet vieles auf einen Mercedes-Sieg hin - und auf eine Enttäuschung für Ferrari-Star Sebastian Vettel.

Kam beim zweiten Rennen in Spielberg als Siebter ins Ziel: Mick Schumacher.
Rennen in Spielberg

Erste Punkte für Mick Schumacher in neuer Formel-2-Saison

Mick Schumacher hat im zweiten Rennen der neuen Formel-2-Saison die ersten Punkte eingefahren.

Bernie Ecclestone ist mit 89 Jahren noch einmal Vater geworden.
Ex-Formel-1-Chef

Jung-Papa Ecclestone: Potenzmittel? Nur Vitamin D

Trotz seines hohen Alters denkt der langjährige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone über weiteren Nachwuchs nach.

Geht als WM-Titelverteidiger in die neue Formel-1-Saison: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton.
Formel-1-Weltmeister

Hamilton und Mercedes bestreiten Gehaltsforderungen-Gerüchte

Lewis Hamilton und Mercedes-Teamchef Toto Wolff haben Spekulationen um überzogene Gagenforderungen des Formel-1-Weltmeisters zurückgewiesen.

Lewis Hamilton hält sich mit einer Maske bei einer Pressekonferenz an die Vorschriften.
Saisonauftakt in Österreich

Ende des Stillstands: Formel 1 startet den Notbetrieb

Als erster internationaler Sport kehrt die Formel 1 aus der Corona-Zwangspause zurück. Dafür unterwirft sich der Renn-Zirkus einem strikten Hygienekonzept. Die Ungewissheit aber fährt beim Auftakt in Österreich weiter mit.

Die Formel 1 wagt einen Neustart mit dem Großen Preis von Österreich.
Kommentar

Für die Formel 1 geht es ab sofort auch um die Existenz

Die Formel 1 ist die erste weltweit beachtete Sportgroßveranstaltung, die nach Corona wieder startet. Die Rennserie muss auch gegen Desinteresse ankämpfen.

Weltmeister Lewis Hamilton steht im Mercedes ein spezielles Steuerungssystem zur Verfügung.
Formel 1

Mercedes darf Technik-Trick beim Formel-1-Auftakt nutzen

Lewis Hamilton und Valtteri Bottas dürfen den Technik-Trick beim Steuerungssystem ihrer Silberpfeile beim Formel-1-Auftakt in Österreich nutzen.

Das Mercedes-Team war auch im Training in Spielberg mit einer Duale Achsen-Steuerung (DAS) auf der Strecke.
Vor Formel-1-Saisonauftakt

Red-Bull-Team legt Protest gegen Mercedes-Trick ein

Im Streit um einen Technik-Trick von Mercedes hat Konkurrent Red Bull kurz vor dem Formel-1-Saisonauftakt Protest gegen das neue System eingelegt.

Die Formel 1 wagt einen Neustart mit dem Großen Preis von Österreich.
Formel-1-Neustart

Renndirektor: Bei einem Corona-Fall noch keine Absage

Die Formel 1 fürchtet bei ihrem Neustart keine kurzfristigen Rennabsagen im Falle einer Corona-Infektion im Fahrerlager.

Chase Carey ist der Chef der Formel 1.
Motorsport-Königsklasse

Formel 1: Warten auf Signale aus Nord- und Südamerika

Die Formel 1 hält sich Gastspiele in Nord- und Südamerika in diesem Jahr trotz der hohen Zahl an Corona-Infektionen weiter offen.

Das große Engagement von Lewis Hamilton im Kampf gegen Rassismus und für mehr Diversität hat die Formel 1 in Bewegung gebracht.
Großer Preis von Österreich

Darüber spricht das Formel-1-Fahrerlager

Es ist der wohl ungewöhnlichste Saisonstart in der Geschichte der Formel 1.

René Rast hofft auf eine lange Zukunft in der Formel E.
DTM-Champion

Rast in Formel E: "Bewerbungsschreiben" für die Zukunft

Berlin (dpa) – Der zweimalige DTM-Champion René Rast hofft nach dem Ausstieg von Audi aus dem Deutschen Tourenwagen-Masters zum Saisonende auf eine lange Zukunft in der Formel E.

Sieht die Formel 1 nach der Corona-Pause in der Pflicht: Toto Wolff.
Vor Saisonstart

Toto Wolff: Formel 1 ist sich Verantwortung bewusst

Mercedes-Teamchef Toto Wolff erwartet beim Neustart der Formel 1 mehr Disziplin als zuletzt bei der umstrittenen Adria-Tour der Tennisprofis.

Nico Rosberg war 2016 der letzte Auftaktsieger, der sich dann auch den Weltmeistertitel holen konnte.
Formel 1

Der Auftaktsieg ist keine Garantie für WM-Titel

Der Formel-1-Auftaktsieg ist statistisch betrachtet längst kein Indiz mehr für den Gewinn der Weltmeisterschaft.

Daniel Abt bekommt ein Cockpit beim Formel-E-Team Nio.
Formel E

Abt bekommt Cockpit bei Nio

Nach seinem Aus bei Audi hat Rennfahrer Daniel Abt ein neues Formel-E-Team gefunden.

Alessandro Zanardi hatte einen schweren Unfall mit seinem Handbike und liegt weiter im künstlichen Koma.
Formel 1

"#ForzaAlex": Ferrari setzt Zeichen für Zanardi

Sebastian Vettels Ferrari-Team will mit einem besonderen Schriftzug auf seinen roten Formel-1-Rennwagen dem verunglückten Alessandro Zanardi ein Zeichen der Unterstützung senden.