Startseite
Icon Pfeil nach unten
Sport
Icon Pfeil nach unten
Motorsport
Icon Pfeil nach unten

Formel 1: Ricciardos Formel-1-Comeback nach Handbruch offen

Formel 1

Ricciardos Formel-1-Comeback nach Handbruch offen

    • |
    Daniel Ricciardo hatte sich bei einem Trainingsunfall den linken Mittelhandknochen gebrochen.
    Daniel Ricciardo hatte sich bei einem Trainingsunfall den linken Mittelhandknochen gebrochen. Foto: Tim Goode/PA Wire, dpa

    Nach seinem Handbruch könnte Alpha-Tauri-Pilot Daniel Ricciardo (34) auch die nächsten beiden Formel-1-Rennen in Singapur und Japan verpassen. Er glaube nicht, dass der Australier bis

    "Es wäre optimistisch für Japan, aber seine Genesung verläuft gut. Die Hand ist wieder beweglich und er befindet sich in der Rehabilitation." Alpha Tauri ist das Schwesterteam von Red Bull.

    Ricciardo hatte sich bei einem Trainingsunfall in Zandvoort Ende August den linken Mittelhandknochen gebrochen. Der 34-Jährige war erst vor der Sommerpause zum Stammfahrer von Alpha Tauri berufen worden und in Ungarn sowie Belgien gefahren.

    Keine übereilte Rückkehr

    Der Neuseeländer Liam Lawson (21), der aus der Red-Bull-Nachwuchsakademie stammt, hat ihn vertreten und wird das auch bis auf Weiteres tun.

    "Wir haben bei Motorradfahrern gesehen, dass sie bei übereilten Comebacks manchmal mehr Schaden anrichten können. Also wollen wir sicherstellen, dass er vollständig fit ist, bevor wir ihn wieder ins Auto setzen", sagte Horner über den Fahrplan mit Ricciardo.

    Der Grand Prix von Singapur wird am 17. September ausgetragen, das Rennen in Japan eine Woche darauf.

    (dpa)

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden