Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Nationalmannschaft: Toni Kroos kehrt in die Nationalmannschaft zurück

Nationalmannschaft
22.02.2024

Toni Kroos kehrt in die Nationalmannschaft zurück

Toni Kroos kehrt ins DFB-Team zurück.
Foto: Jan Woitas, dpa

Für die EM kann Bundestrainer Nagelsmann auf einen Weltmeister bauen: Toni Kroos kehrt in die Nationalmannschaft zurück. Die Personalie wird kontrovers gesehen.

Eigentlich war für Toni Kroos nach 106 Länderspielen für Deutschland im Sommer 2021 Schluss: Nach der Europameisterschaft verkündete der Mittelfeldspieler von Real Madrid sein Karriereende in der deutschen Auswahl. Das Ende von Bundestrainer Joachim Löw, schien auch das Ende des Nationalspielers Kroos zu sein. Nun gaben der Real-Profi und der DFB bekannt, was sich bereits angedeutet hatte: Kroos wird sein Comeback im Adler-Trikot geben und schon bei den Länderspielen in Frankreich (23. März) und in Frankfurt gegen die Niederlande (26. März) im deutschen Kader stehen.

Ein Comeback des Weltmeisters von 2014 hatte sich zuletzt immer mehr abgezeichnet. Bundestrainer Julian Nagelsmann hatte zuletzt durchblicken lassen, dass er und Kroos miteinander im Austausch stehen – die Idee, dass Kroos bei der Heim-EM im Mittelfeld der deutschen Elf Regie führen könnte, hatte Nagelsmann als "einen interessanten Gedanken" bezeichnet. Nun ist daraus mehr geworden: Der 34-Jährige ist zurück. Damit scheint auch eine andere Personalie klar zu sein: Joshua Kimmich, der zuletzt noch im defensiven Mittelfeld gespielt hatte, weicht zurück auf die rechte Außenbahn.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Instagram anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Meta Platforms Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Toni Kroos gab die Neuigkeit auf Instagram bekannt: "Habe Bock!"

Auf Instagram schrieb Kroos: "Leute, kurz und schmerzlos: Ich werde ab März wieder für Deutschland spielen." Den Ausschlag hätten für ihn die Gespräche mit Julian Nagelsmann gegeben. "Weil ich vom Bundestrainer gefragt wurde, Bock drauf habe und sicher bin, dass mit der Mannschaft bei der EM viel mehr möglich ist, als die meisten gerade glauben!" Bei der EM kann Kroos den wohl letzten Titel holen, der ihm in seiner imposanten Sammlung bislang noch fehlt: Europameister war der Weltmeister, mehrfache deutsche und spanische Meister und fünffache Sieger der Champions League bislang noch nicht.

"Ich bin damit sehr, sehr happy", sagte Kroos in seinem Podcast "Einfach mal luppen", den er mit seinem Bruder Felix betreibt. "Es hat ein bisschen gedauert, bis ich mir sicher war." Kroos warnt aber vor zu hohen Erwartungen: "Natürlich will ich helfen. Aber ich bin auch definitiv nicht der Heilsbringer. Davon kann sich jeder direkt verabschieden." Der Gedanke, "dass wir durch diesen Kniff zum Favoriten werden, das ist Quatsch". 

Uli Hoeneß sieht die Kroos-Rückkehr kritisch: "ziemliches Titanic-Signal"

Die Rückkehr von Kroos wird durchaus kontrovers gesehen: "Das wäre ein ziemliches Titanic-Signal", sagte etwa Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß. Sehr skeptisch zeigte sich auch Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus. "Wo soll er spielen? Holt man Kroos zurück, schwächt man automatisch Ilkay Gündogan, auch als Kapitän", warnte der Weltmeister-Kapitän von 1990, der selbst vornehmlich auf der neuralgischen Position im zentralen Mittelfeld gespielt hatte.

Lesen Sie dazu auch

Einige Nationalspieler sprachen sich dagegen für ein Comeback von Kroos aus. "Ich freue mich immer, mit Toni zu spielen. Wenn er Lust und Zeit hat, sehr gerne", sagte Bayern-Profi Joshua Kimmich. Real-Kollege Antonio Rüdiger trat als wohl stärkster Befürworter einer Kroos-Nominierung auf. "Und wenn ich so offen und ehrlich sprechen darf: Ich glaube, viele denken genauso wie ich", sagte der 30-Jährige vor dem Gastspiel in Leipzig dem Kicker. (mit dpa)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

22.02.2024

Die Causa Kroos ist in diesem Zusammenhang schwierig zu beurteilen, zumindrest für mich. Letztendlich ist Fußball ja eine Mannschaftssportart und auf deren Zusammensetzung kommt es an. Passt Kroos zu den restlichen 10 oder sollte man nicht einem deutlich jüngeren, natürlich nicht so erfahrenen, Spieler den Vorzug geben? Grundsätzlich ist die Entscheidung für Kroos kein Schritt in die Zukunft - aber wir leben ja in der Gegenwart. Bin mal gespannt, wie das Experiment ausgeht.

22.02.2024

Ob es mit einem weiteren Spaziergänger besser wird?
Entscheiden tut dies Nagelsmann und entschieden wird es letztlich im Turnier. Bin gespannt!