Newsticker
Gesundheitsminister wollen PCR-Tests nicht mehr für alle positiv Getesteten
  1. Startseite
  2. Sport
  3. NFL: Nächste Bestmarke für Amon-Ra St. Brown

NFL
03.01.2022

Nächste Bestmarke für Amon-Ra St. Brown

Erzielte in der Partie gegen Seattle Seahawks zwei Touchdowns in einem Spiel:Amon-Ra St. Brown (l) von den Detroit Lions in Aktion.
Foto: John Bazemore/AP/dpa

Der deutsch-amerikanische Football-Profi Amon-Ra St.

Brown von den Detroit Lions hat eine weitere Bestmarke in der nordamerikanischen NFL aufgestellt. Ihm gelangen bei der 29:51-Pleite bei den Seattle Seahawks zwei Touchdowns in einem Spiel.

Einem deutschen Spieler war das zuvor noch nie gelungen. Der Rookie des Monats Dezember glänzte in dieser Saison bereits zuvor mit insgesamt drei Touchdowns. Die Saison wird für die Lions nach der regulären Runde aber zu Ende sein.

Mark Nzeocha krönte seine Rückkehr zu den San Francisco 49ers mit einem Sieg. Durch den 23:7-Erfolg gegen die Houston Texans haben die 49ers immer noch die Chance, in den Playoffs dabei zu sein. Mit neun Siegen aus 16 Spielen sind sie Dritter in der NFC-West-Division. Nzeocha war erst am 29. Dezember zurück ins Trainingsteam geholt worden. Zuvor war der gebürtige Franke in vier Spielzeiten (2017 bis 2020) zu 47 Einsätzen für San Francisco gekommen.

Schon in der Endrunde dabei sind fünf weitere Mannschaften. Die Buffalo Bills schlugen die Atlanta Falcons mit 29:15. Die New England Patriots feierten einen 50:10-Erfolg gegen die Jacksonville Jaguars, die Tennessee Titans lösten ihre Aufgabe mit 34:3 gegen die Miami Dolphins, die Cincinnati Bengals bezwangen den Vorjahresfinalisten Kansas City Chiefs mit 34:31 und die Philadelphia Eagels lösten mit 20:16 gegen das Washington Football Team ihr Endrunden-Ticket. Damit stehen elf Teilnehmer fest.

© dpa-infocom, dpa:220103-99-571563/2 (dpa)

Tabelle

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.