Newsticker
RKI registriert 74.405 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 553,2
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Olympia-Serie: "Ich dachte, Olympiasieger gibt es nur im Fernsehen"

Olympia-Serie
11.01.2022

"Ich dachte, Olympiasieger gibt es nur im Fernsehen"

Georg Hettich bei den Winterspielen 2010 in Vancouver.
Foto: Witters

Plus In einer Serie erinnern wir an Olympiasiegerinnen und -sieger. Der Nordische Kombinierer Georg Hettich beispielsweise erzählt vom "besten Tag seines Lebens".

Es ist eine Lawine des Glücks. Hermann Weinbuch, ein mit allen Wassern und Schneeflocken gewaschener ehemaliger Athlet und Meistertrainer der Nordischen Kombination, stürzt im norditalienischen Pragelato einen verschneiten Hang zu Tal und brüllt: „Der Schorsch holt Gold, ich glaub’s nicht!“ Den Nachsatz hätte es nicht gebraucht, so fassungslos überrascht springt Weinbuch an diesem 11. Februar 2006 bei den Olympischen Spielen von Turin durch den Schnee, als gelte es, den Winter auszutreiben. Hermann Weinbuch will dabei sein, teilhaben am Moment der Erkenntnis des damals 27 Jahre alten Georg Hettich. „20 Meter vor dem Ziel habe ich mich umgedreht und gewusst: Jetzt werde ich gleich Olympiasieger“, sagt der Schwarzwälder 16 Jahre später über „den wahrscheinlich besten Tag in meinem Leben“. An dem auch eine SMS seiner heutigen Frau Birgit eine Rolle gespielt hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.