1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. 61 Punkte: LeBron James verbessert eigenen NBA-Rekord

Basketball

04.03.2014

61 Punkte: LeBron James verbessert eigenen NBA-Rekord

LeBron James erzielte 61 Zähler im Spiel von Miami Heat gegen die Charlotte Bobcats.
Bild: Rhona Wise (dpa)

Selbst die eingeschränkte Sicht durch eine Schutzmaske hat Basketball-Superstar LeBron James nicht von einer neuen Rekordmarke abgehalten. Sagenhafte 61 Punkte gelangen dem 29 Jahre alten Forward beim 124:107-Erfolg seiner Miami Heat über die Charlotte Bobcats.

So viele Punkte gelangen keinem Heat-Profi in einem NBA-Spiel jemals zuvor. "King James" verbesserte damit auch seinen persönlichen Bestwert in der nordamerikanischen Profiliga um fünf Punkte. Fast auf den Tag genau 52 Jahre nach Wilt Chamberlains unerreichten 100 NBA-Punkten stoppte James auch die roboterhafte Gesichtsmaske nicht, die er seit einem Nasenbeinbruch vor zwei Wochen tragen muss.

Unter "MVP"-Rufen der 19 727 Zuschauer in der heimischen American Airlines Arena traf James 22 seiner 33 Würfe aus dem Feld, darunter acht von zehn Dreiern. Allein im dritten Viertel sammelte James 25 Zähler und ließ die Heat damit uneinholbar davonziehen. Bobcats-Topschütze Al Jefferson konnte "nur" 38 Punkte entgegensetzen - zu wenig.

"Ich habe mich gefühlt, als ob ich einen Golfball in der Hand hätte und ihn in einen Ozean werfen musste", sagte James nach seinem scheinbar nicht enden wollenden Punkteregen. Chris Bosh, mit 15 Punkten zweitbester Heat-Werfer, stammelte nach dem Match: "Phänomenal. Unglaublich. Überwältigend. Makellos." Bobcats-Topscorer Jefferson resignierte: "Wenn er ins Laufen kommt, gibt es nichts, das irgendjemand dagegen tun kann."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als sich der Rekord anbahnte, fingen James' Mitspieler im letzten Viertel an, den Maskenmann pausenlos mit Bällen zu füttern wie einst die Philadelphia Warriors ihren Punktelieferanten Wilt Chamberlain. Der machte am 2. März 1962 unerreichte 100 Punkte gegen die New York Knicks. "An einem bestimmten Punkt im vierten Viertel schauten wir alle nur noch zu", sagte Heat-Coach Erik Spoelstra nachher. "Es war eine ganz spezielle Vorstellung."

Knapp sechs Minuten vor dem Ende übertrumpfte der viermalige MVP James nach einer spektakulären Drehung um Chris Douglas-Roberts mit einem Korbleger und den Punkten 56 und 57 seine persönliche Bestmarke. Am 20. März 2005 waren James für Cleveland gegen Toronto 56 Zähler in einer Partie gelungen. Die Rekordmarke für Miami besaß seit 1995 Glen Rice, der gegen Orlando ebenfalls 56 Punkte erzielte.

Den Saisonrekord in der NBA hält weiterhin Carmelo Anthony von den Knicks mit 62 Punkten, die er im Januar ebenfalls gegen Charlotte warf. Bis auf James und Anthony gelang von den aktiven NBA-Spielern nur dem langzeitverletzten Kobe Bryant mehr als 60 Punkte. Für die Los Angeles Lakers machte der mittlerweile 35-Jährige gleich fünfmal über 60 Punkte, unter anderem 81 Punkte 2006 gegen die Toronto Raptors. Insgesamt übertrafen 22 NBA-Spieler die 60-Punkte-Marke, darunter Legenden wie Chamberlain, Michael Jordan, Karl Malone, Shaquille O'Neal und Larry Bird. Dirk Nowitzkis bisherige Bestleistung sind 53 Punkte im Spiel gegen die Houston Rockets 2004. (dpa)

NBA-Statistik Miami gegen Charlotte

NBA-Statistiken

Bericht Miami Herald

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Muss seine Saison vorzeitig beenden: Robert Wagner. Photo: Peter Steffen Foto: Peter Steffen
Radsport

Saison-Aus für Ex-Meister Wagner nach Kreuzband-Abriss

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden