Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. ALBA Berlin gewinnt BBL-Spitzenspiel in Oldenburg

Ulm siegt weiter

18.11.2017

ALBA Berlin gewinnt BBL-Spitzenspiel in Oldenburg

Hatten einen großen Anteil am Sieg von ALBA Berlin in Oldenburg: Spencer Butterfield (l) und Peyton Siva.
Bild: Soeren Stache (dpa)

ALBA Berlin hat das Spitzenspiel in der Basketball-Bundesliga bei den EWE Baskets Oldenburg gewonnen.

Der Hauptstadt-Club siegte am Samstag beim Vizemeister mit 88:81 (44:37) und hat nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie den Negativlauf gestoppt. Durch den Auswärtssieg kletterte ALBA in der Tabelle mit 16:6-Punkten vorerst auf Rang zwei. Oldenburg (12:8) bleibt Siebter.

Vor 6000 Zuschauern fiel die Entscheidung erst im vierten Viertel.  Vor allem das Berliner US-Trio Spencer Butterfield (20 Punkte), Luke Sikma (16) und Peyton Siva (15) sorgte für die entscheidenden Punkte und den achten Saison-Erfolg. Bei Oldenburg konnte sich Frantz Massenat mit 16 Zählern auszeichnen.

Ratiopharm Ulm kommt nach dem 89:75 (43:40) bei den Frankfurt Skyliners immer besser in Schwung. Nach dem Fehlstart in die neue Saison kann sich der Playoff-Halbfinalist durch den vierten Erfolg nacheinander in der Tabelle wieder nach oben orientieren. Überragender Spieler bei der Mannschaft von Trainer Thorsten Leibenath war Neuzugang Trey Lewis. Der US-Amerikaner erzielte 26 Punkte. Für die Hessen waren 18 Zähler von Quantez Robertson zu wenig.

Die Basketball Löwen Braunschweig gewannen das Niedersachsen-Duell bei der BG Göttingen mit 79:75 (41:38).

Spielstatistik Oldenburg-Berlin

Spielstatistik Frankfurt-Ulm

Tabelle BBL

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren