1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Alina Reh und Anna Gehring laufen EM-Norm über 10 000 Meter

Meeting in Regensburg

24.06.2018

Alina Reh und Anna Gehring laufen EM-Norm über 10 000 Meter

Alina Reh hat mit ihrem Sieg über 10.000 Metern die Norm für die Leichtathletik-EM in Berlin geschafft.
Bild: Hendrik Schmidt (dpa)

Die Langstrecklerinnen Alina Reh vom SSV Ulm und Anna Gehring vom ASV Köln haben bei einem Meeting in Regensburg über 10.

000 Meter die Norm für die Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin geschafft.

Mit ihrem Sieg in 32:17,17 Minuten feierte die 21-jährige Reh nach einer Verletzungspause wegen eines Ermüdungsbruchs in der rechten Wade ein erfolgreiches Comeback. Im ersten 10.000-Meter-Rennen ihrer Karriere auf der Bahn blieb Reh deutlich unter der für die EM (6. bis 12. August) geforderten Zeit von 32:55 Minuten. Auch Gehring unterbot die Norm in 32:20,37 Minuten klar und lief auf Rang zwei.

Damit verdrängten Reh und Gehring die beiden Konkurrentinnen Sabrina Mockenhaupt (Hamburg) und Miriam Dattke (Regensburg) von den EM-Startplätzen. "Ich habe mich gut gefühlt. Und die Bedingungen waren einfach top", sagte Reh. (dpa)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Porträt Gehring bei leichtathletik.de

Porträt Reh bei leichtathletik.de

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Die Deutschen Lennard Kämna und Max Kanter hatten im Einzelzeitfahren mit der Medaillenvergabe nichts zu tun. Es siegte der Däne Mikkel Bjerg. Foto: Herbert Neubauer/APA
Keine BDR-Medaillen

Zeitfahr-WM U23: Kämna bleibt unter Erwartungen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden