1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Antholz-Siegerin Horchler nur Ersatz bei WM

Zu Hause abwarten

02.02.2017

Antholz-Siegerin Horchler nur Ersatz bei WM

Nadine Horchler ist von Bundestrainer Gerald Hnmig als Ersatz für die WM in Hochfilzen nominiert.
Bild: Martin Schutt (dpa)

Antholz (dpa) - Antholz-Siegerin Nadine Horchler wird für die Biathlon-Weltmeisterschaft in Hochfilzen im Februar nur als Ersatz nominiert, kündigte Damen-Bundestrainer Gerald Hönig im ZDF an.

Man habe eine Konzeption und einen langfristigen Plan, sagte Hönig. "Wir wollten auch, und das ist mit der Nadine so abgesprochen, nicht alles über den Haufen werfen." Vor Horchler hatten sich bereits Laura Dahlmeier, Vanessa Hinz, Franziska Preuß, Maren Hammerschmidt und Franziska Hildebrand das WM-Ticket gesichert.

Nach ihrem Überraschungssieg im Massenstart sei Horchler nach Hause gefahren. Sie werde von dort zur Europameisterschaft nach Polen fahren, sagte Hönig. Dort werde sie die Einzelrennen bestreiten und dann als "Ersatzfrau mit einem eventuellen Einsatz in der zweiten Woche" zur Verfügung stehen. Die 30-Jährige werde zu Hause warten, wie sich die Dinge entwickeln.

Erstmals in ihrer Karriere hatte Horchler in Antholz ein Weltcup-Rennen gewonnen. Sie setzte sich vor Weltcup-Spitzenreiterin Dahlmeier durch. "Die Nadine Horchler hat natürlich gestern das Rennen ihrer Karriere gemacht. Damit war von unserer Seite auch nicht zu rechnen. Sie hat eine einmalige Chance gehabt, die hat sie toll genutzt", sagte Hönig. (dpa)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
AFP_8I9N6.jpg
Biathlon WM

Dahlmeier, Neuner und Co. - die deutschen Biathlon-Weltmeister

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen