1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Attacke auf ehemaligen Co-Trainer von Wladimir Klitschko

Kopfverletzungen

05.10.2019

Attacke auf ehemaligen Co-Trainer von Wladimir Klitschko

Wladimir Klitschko (l) 2017 während einer Trainingseinheit mit Assistenztrainer James Ali Bashir.
Bild: Expa/Johann Groder/apa/dpa

James Ali Bashir, ehemaliger Co-Trainer von Ex-Boxweltmeister Wladimir Klitschko, ist vor einem Kampf in den USA zusammengeschlagen worden.

Wie US-Medien berichteten, passierte der Vorfall beim Wiegen vor dem Kampf zwischen der Kroatin Ivana Habazin und US-Weltmeisterin Claressa Shields in Flint/Michigan. Bashir sei bewusstlos geschlagen und mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Der Kampf, der am 5. September stattfinden sollte, wurde abgesagt.

Bashir war Co-Trainer beim legendären US-Coach Emanuel Steward, der Klitschko nach der Trennung von Trainer Fritz Sdunek betreute. Nach dem Tod Stewards im Oktober 2012 wurde Klitschkos Trainingspartner Johnathon Banks Coach des Ukrainers. (dpa)

Meldung BBC

Meldung ESPN

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren