Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Badminton: Deutschland verliert EM-Halbfinale gegen Dänemark

Turnier in Vantaa

20.02.2021

Badminton: Deutschland verliert EM-Halbfinale gegen Dänemark

Yvonne Li verlor ihr Einzel gegen die Dänin Mia Blichfeldt.
Bild: Claus Fisker/Ritzau Scanpix/AP/dpa

Vantaa (dpa) Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft hat im finnischen Vantaa das EM-Halbfinale gegen Titelverteidiger Dänemark mit 2:3 verloren.

Wie schon in den Gruppenspielen konnte Deutschland gegen den Favoriten lange sehr gut mithalten. Marl Lamsfuß konnte sowohl im Mixed mit Isabel Herttrich als auch im Doppel mit Marvin Seidel gewinnen und die beiden Punkte für das deutsche Team holen.

Bei einem 2:2-Zwischenstand lag es beim Damenedoppel Isabel Herttrich und Kilasu Ostermeyer, die Überraschung perfekt zu machen. Sie unterlagen jedoch knapp mit 11:21, 21:18, 19:21 gegen Maiken Fruergaard und Amalie Magelund.

Im Herreneinzel hatte der deutsche Meister Max Weißkirchen mit 13:21, 8:21 gegen Ex-Weltmeister Vikor Axelsen verloren. Die deutsche Meisterin Yonne Li verlor gegen Mia Blichfeldt 17:21, 21:12, 16:21.

Bereits mit dem Erreichen der Vorschlussrunde hatte die deutsche Mannschaft die Qualifikation für die WM Ende Mai in China geschafft. Im EM-Endspiel trifft Dänemark auf Frankreich, das sich in der zweiten Halbfinalpartie mit 3:2 gegen Russland durchsetzte.

© dpa-infocom, dpa:210216-99-469861/3 (dpa)

Turnierseite

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren