Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Berlin Volleys gleichen im Finale zum 1:1 aus

Volleyball

22.04.2015

Berlin Volleys gleichen im Finale zum 1:1 aus

Die Berlin Volleys haben sich im Kampf um die deutsche Meisterschaft zurückgemeldet. Im zweiten Finalspiel gegen den VfB Friedrichshafen gewann der Titelverteidiger mit 3:2 (22:25, 25:19, 25:18, 20:25, 15:10) und schaffte damit in der Serie Best of five den 1:1-Ausgleich.

Damit kommt es auf jeden Fall am 30. April zu einer vierten Begegnung beider Mannschaften in Berlin. Die nächste Partie ist am Sonntag in Friedrichshafen.

Vor 7052 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle fiel die Entscheidung erst im Tiebreak. Der VfB musste ohne Zuspieler Simon Tischer auskommen, der sich in der ersten Begegnung einen Sehnenanriss im rechten Fuß zugezogen hatte. Ihn vertrat der Franzose Benjamin Toniutti.

Die Berlin Volleys übernahmen angeführt von Kapitän Scott Touzinsky, der am Spieltag seinen 33. Geburtstag feierte, die Initiative. Vor allem Paul Carroll, Robert Kromm und Rob Bontje setzten mit ihren Angriffsaktionen dem Pokalsieger mächtig zu.

Im vierten Satz aber schienen den Volleys die Kräfte auszugehen. Der VfB fand mit seinem überragenden Angreifer Adrian Gontariu zurück ins Spiel und rettete sich nach zwischenzeitlichen Führungen von 8:4, 14:7 und 20:12 in den Tiebreak, obwohl die Berliner noch einmal bis auf drei Punkte herangekommen waren (18:21). Schon in der regulären Bundesliga-Runde in dieser Saison hatten die Berlin Volleys den Entscheidungssatz 15:10 und das Spiel mit 3:2 gewonnen. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren