Newsticker

ÖBB stellt fast alle Nachtzüge von Österreich und der Schweiz nach Deutschland ein
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Blatter will FIFA-Exko umbauen - Angriff auf Europa

Fußball

29.05.2015

Blatter will FIFA-Exko umbauen - Angriff auf Europa

Der wiedergewählte FIFA-Präsident präsentiert sich als Reformer.
Bild: Patrick Seeger (dpa)

FIFA-Präsident Joseph Blatter will nach seiner Wiederwahl für eine fünfte Amtszeit das Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbands umbauen.

"Wir brauchen eine bessere Vertretung der Konföderationen. Die Anzahl der Nationen in den Konföderationen soll sich auswirken auf die Zusammensetzung des Exekutivkomitees", erklärte der Schweizer in Zürich.

Dies ist als Angriff auf das Blatter-kritische Europa zu werten. Derzeit ist Europa in dem Gremium im Vergleich zur Anzahl der Mitgliedsländer in der FIFA überrepräsentiert. "Die, die mehr haben, können auch etwas abgeben", sagte Blatter.

Nach dem jüngsten Korruptionsskandal mit sieben Festnahmen von Fußball-Funktionären in Zürich werde er die FIFA "zurückbringen", kündigte Blatter an. "Wir werden zurücksteuern an Land, wo wieder Fußball gespielt werden kann. Wir müssen daran arbeiten, wir müssen auch an anderen Dingen arbeiten." (dpa)

Kongress-Agenda

Der FIFA-Kongress

Informationen zu Präsident Blatter auf FIFA-Homepage

Porträt Prinz Ali bin al-Hussein auf FIFA-Homepage

Porträt Webb auf FIFA-Homepage

Porträt Figueredo auf FIFA-Homepage

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren