Newsticker

Massive Kontaktbeschränkungen ab 2. November
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Bobteam so jung wie nie - Langen fordert WM-Medaillen

Bob

26.02.2015

Bobteam so jung wie nie - Langen fordert WM-Medaillen

Maximilian Arndt ist mit 27 Jahren der Oldie bei den deutschen Bob-Männern.
Bild: Fredrik von Erichsen (dpa)

Mit dem größten, aber auch jüngsten WM-Team der Bobgeschichte starten die Deutschen in die Heim-WM ab Donnerstag in Winterberg.

"Bis auf Maximilian Arndt sind bei den Männern noch alle im Juniorenalter. Doch wir wollen um die Titel mitfahren", verwies Cheftrainer Christoph Langen bei der Auftaktpressekonferenz in Winterberg auf den Verjüngungsprozess nach der Olympia-Pleite in Sotschi. Das Fazit der Weltcup-Saison fiel durchwachsen aus: "Wir wollten den Anschluss wiederfinden, das ist uns teilweise gelungen. Auf einigen Bahnen waren wir chancenlos."

Neben den 27-jährigen Arndt als Titelverteidiger im Viererbob setzt Langen vor allem auf den 24 Jahre alten Zweierbob-Weltmeister Francesco Friedrich. Die beiden Weltmeister von 2013 sollen die Führungsrolle im 34-köpfigen Team übernehmen. Zudem fährt die routinierte Erfurterin Anja Schneiderheinze, 2006 als Anschieberin von Sandra Kiriasis Olympiasiegerin, im ersten Wettbewerb ab Donnerstag um den Sieg mit. Selbst Cathleen Martini aus Oberbärenburg liebäugelt zum Abschluss ihrer 15-jährigen Karriere mit einer Medaille. "Die würde den Kreis schließen. 2003 holte ich hier in Winterberg mit Bronze meine erste WM-Medaille", sagte die Weltmeisterin von 2011. (dpa)

Vorbericht auf Verbandshomepage

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Homepage Veranstalter

Homepage Weltverband

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren