1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Boxer Powetkin weist Doping-Vorwürfe zurück

Boxen

23.05.2016

Boxer Powetkin weist Doping-Vorwürfe zurück

Boxer Alexander Powetkin wies Doping-Vorwürfe zurück.
Bild: Sergei Ilnitsky (dpa)

Der russische Boxer Alexander Powetkin hat nach Berichten über die Einnahme der verbotenen Substanz Meldonium Vorwürfe von absichtlichem Doping zurückgewiesen.

"Ich bin sauber. Ich habe nichts konsumiert und demnach nichts zu befürchten", sagte der Ex-Schwergewichts-Champion der Agentur Tass zufolge in Moskau.

Meldonium habe er zwar eingenommen, aber nur bis zum Verbot des Präparats. Wegen eines Dopingbefunds war der für den 21. Mai in Moskau geplante WM-Kampf um den Gürtel des Box-Weltverbandes WBC zwischen Powetkin und Titelträger Deontay Wilder (USA) verschoben worden. "Die Situation schockiert mich", sagte der 36-jährige Russe. (dpa)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Eishockey-Torwart Thomas Greiss feierte trotz der fünf Gegentore einen Sieg mit den Islanders. Foto: Frank Franklin Ii/AP
NHL

Eishockey-Goalie Greiss siegt im New Yorker Stadtderby

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen