Newsticker

Markus Söder moniert: Die Corona-Pandemie werde schöngeredet
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Ehemaliger FIFA-Funktionär bleibt lebenslang gesperrt

Fußball

30.03.2015

Ehemaliger FIFA-Funktionär bleibt lebenslang gesperrt

Fernando soll ein Verbündeter des ehemaligen FIFA-Präsidentschaftskandidaten Mohammed Bin Hammam gewesen sein.
Bild: Steffen Schmidt (dpa)

Das frühere FIFA-Exekutivmitglied Vernon Manilal Fernando aus Sri Lanka bleibt lebenslang für alle Aktivitäten im Fußball gesperrt.

Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne wies einen Einspruch Fernandos gegen die Strafe ab, die die Berufungskammer des Weltverbandes im Oktober 2013 verhängt hatte.

Der Funktionär war wegen mehrerer Verstöße gegen das FIFA-Ethikreglement zunächst für acht Jahre gesperrt worden. Diese Strafe hatte FIFA-Ethikrichter Michael Garcia später in einen lebenslangen Bann umgewandelt. Fernando soll ein Verbündeter des ehemaligen FIFA-Exekutivmitglieds und Präsidentschaftskandidaten Mohammed Bin Hammam aus Katar gewesen sein. (dpa)

CAS-Mitteilung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren