1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Franziska Hentke plant Start bei neuer Schwimm-Liga

Vize-Weltmeisterin

23.04.2019

Franziska Hentke plant Start bei neuer Schwimm-Liga

Will bei einer lukrativen neuen internationalen Schwimm-Liga starten: Franziska Hentke.
Bild: Ronny Hartmann/dpa

Vize-Weltmeisterin Franziska Hentke will bei der geplanten lukrativen neuen internationalen Schwimm-Liga starten.

"Ich freue mich bekanntgeben zu dürfen, dass ich in der neuen International Swimming League für das in Rom beheimatete Profiteam "Aqua Centurions" an den Start gehen werde", schrieb die 29-Jährige in einem sozialen Netzwerk.

Neben der Magdeburgerin, die bei der WM 2017 in Budapest Silber über 200 Meter Schmetterling gewonnen hatte, werden wohl mindestens drei weitere Deutsche beim neuen Wettkampfformat dabei sein. Auch Langstrecken-Spezialistin Sarah Köhler und Rückenschwimmer Christian Diener hatten ihre Teilnahme erklärt. Brustschwimmer Marco Koch soll ebenfalls bei der Serie starten.

Die ersten Wettkämpfe der Serie, die unabhängig vom Weltverband FINA organisiert werden, sollen am 4. und 5. Oktober dieses Jahres stattfinden. Internationale Teams aus Europa und den USA schwimmen auf der Kurzbahn um hohe Preisgelder. Wie hoch das genau ist, teilten die Veranstalter noch nicht mit.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In Guangzhou/China startet Ende April ein anderer neuer Wettbewerb. Dann beginnt die Champions Swim Series der FINA, bei der dann Stationen in Budapest und Indianapolis folgen. (dpa)

Facebook-Seite von Franziska Hentke

Informationen zur International Swimming League

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Betty Heidler erhielt nachträglich Olympia-Silber für 2012. Foto: Andreas Arnold
Ex-Hammerwerferin

Nachträgliche Olympia-Silbermedaille für Heidler

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen