Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Frauen-Turnier in Berlin: Becker hofft auf positiven Effekt

WTA-Rasenturnier

18.02.2020

Frauen-Turnier in Berlin: Becker hofft auf positiven Effekt

Freut sich auf das Berliner Rasen-Turnier der Frauen: Boris Becker.
Bild: Tertius Pickard/AP/dpa

 Der dreimalige Wimbledon-Gewinner Boris Becker misst dem neuen WTA-Rasenturnier in Berlin eine wichtige Rolle für die Entwicklung des Frauentennis in Deutschland zu.

"Große internationale Turniere helfen sehr. Das motiviert", sagte Becker am Rande der Laureus World Sports Awards in der Hauptstadt. Der 52-Jährige bewertete es "grundsätzlich sehr positiv, dass wieder ein großes Rasenturnier in Berlin stattfindet" und ergänzte: "Wir haben viele Turniere in Deutschland bei den Herren. Es war an der Zeit, dass mal wieder ein großes Damenturnier kommt. Gerade auch nach Berlin."

Für das mit 765.000 Euro dotierte WTA-Spitzenturnier vom 13. bis 21. Juni, das erstmals seit 2008 wieder im Grunewald stattfindet, haben bereits die Topspielerinnen Angelique Kerber und Julia Görges zugesagt. Becker würde sich wünschen, dass in den nächsten Jahren weitere deutsche Frauen den Sprung in die Weltspitze schaffen.

"Gerne würde ich über viele neue Talente berichten, aber das kann ich nicht", sagte Becker: "Ich hoffe, dass Kerber und Görges noch lange ganz oben mitspielen werden, wir haben noch keine, die das Zepter übernehmen könnte. Aber große internationale Turnier helfen sehr, das vielleicht zu ändern."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Steffi-Graf-Stadion auf der Anlage des LTTC Rot-Weiß wird derzeit für die Veranstaltung zu einer Rasen-Arena umgebaut. (dpa)

Laureus World Sports Awards

WTA-Turnier in Berlin

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren