Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Füchse entgehen Blamage gegen Schlusslicht Bietigheim

Handball

27.04.2015

Füchse entgehen Blamage gegen Schlusslicht Bietigheim

Die Berliner können die Niederlage gerade noch abwenden.
Bild: Oliver Mehlis (dpa)

Die Füchse Berlin haben in der Handball-Bundesliga eine Blamage gegen Schlusslicht SG Bietigheim gerade noch abgewendet.

Der über weite Strecken enttäuschende Pokalsieger besiegte die Schwaben mit 33:32 (18:17) und sicherte sich zwei wichtige Punkte im Kampf um den Europapokalstartplatz fünf. Mit 35:27 Zählern belegen die Berliner Tabellenrang sechs.

Die Füchse legten vor 5696 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle einen 1:3-Fehlstart gegen das Liga-Schlusslicht hin. Danach fing sich der Favorit und wandelte den Rückstand in eine Führung. Vor allem Kapitän Romero, mit sieben Toren bester Füchse-Schütze, überzeugte aus dem Rückraum. Die Gäste aus Schwaben kamen gegen die unsichere Füchse-Deckung immer wieder zu leichten Treffern und verkürzten zur Halbzeitpause auf 17:18.

Die Abwehrprobleme der Gastgeber setzten sich im zweiten Abschnitt fort; Füchse-Trainer Dagur Sigurdsson wechselte den schwachen Torhüter Silvio Heinevetter für Petr Stochl aus. Trotz eines Drei-Tore-Vorsprungs glich Bietigheim zum 24:24 aus und ging später sogar 28:26 in Führung. Die Berliner zeigten dann aber Moral und kamen noch zu einem glücklichen Sieg. (dpa)

Spielplan Füchse Berlin

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren