Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz erstmals seit mehr als drei Wochen wieder leicht gesunken
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Fußball: Ex-FIFA-Kontrolleur Pieth kritisiert Europas Funktionäre

Fußball
28.04.2014

Ex-FIFA-Kontrolleur Pieth kritisiert Europas Funktionäre

Mark Pieth geht mit den Fußball-Funktionären hart ins Gericht.
Foto: Walter Bieri (dpa)

Der frühere Anti-Korruptionsbeauftragte der FIFA, Mark Pieth, hat Europas Fußball-Funktionäre inklusive DFB-Chef Wolfgang Niersbach für ihre Rolle im Reformprozess des Weltverbandes kritisiert.

"Niersbach ist gefangen in der Vorstellung, Blatter sei das Problem. Aber diese Reform ist unabhängig von Personen, es geht um die Entwicklung der FIFA in den kommenden 15 Jahren. Man müsste die Dinge unabhängig vom Präsidenten betrachten und seine Chancen nutzen - ob man Blatter nun mag oder nicht", sagte der Schweizer Mark Pieth in einem Interview der Zeitung "Die Welt".

Der Topjurist aus Basel sieht den Wandel im skandalumwitterten Weltverband trotz mancher Veränderung noch nicht entscheidend vollzogen. "Der eigentliche Umschwung im Kopf hat noch nicht stattgefunden", sagte Pieth. Der 61-Jährige hatte den Reformprozess bis zum vergangenen Jahr als Anti-Korruptionsexperte begleitet.

Beim Kongress am 11. Juni in Sao Paulo sollen letzte Reformschritte zur Abstimmung kommen - zum Beispiel eine Amtszeitbeschränkung für FIFA-Topvertreter. Diese war wegen Meinungsverschiedenheiten zwischen FIFA- und UEFA-Funktionären im Vorjahr verschoben worden. Die Dissonanzen zwischen Blatter und den europäischen Funktionären nannte Pieth einen "politischen Kindergarten". (dpa)

Interview "Die Welt"

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.