Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. HSV verpflichtet Polens Nationaltrainer Biegler

Handball

10.04.2015

HSV verpflichtet Polens Nationaltrainer Biegler

Michael Biegler kommt zum HSV.
Bild: Srdjan Suki (dpa)

Der polnische Nationaltrainer Michael Biegler wird wie erwartet zum 1. Juli Coach des Handball-Bundesligisten HSV Hamburg.

Wie der polnische Verband und der Champions-League-Sieger von 2013 nach seit Januar andauernden Verhandlungen mitteilten, übernimmt der 54-Jährige eine Doppelfunktion. In Polen besitzt er noch einen Vertrag bis nach der EM 2016 im eigenen Land. Der HSV geht fest davon aus, dass Biegler nach dem Turnier ganz dem Verein zur Verfügung steht. In Hamburg erhält er einen Zweijahreskontrakt.

Der Rheinländer war der Wunschkandidat von Geschäftsführer Christian Fitzek. Biegler fungierte unter anderem 2002/03 als Co-Trainer unter Fitzek bei Frisch Auf Göppingen. "Der Trainer wird in Hamburg arbeiten, aber es sind genaue Regeln vereinbart, damit der Trainer die Arbeit in der Nationalmannschaft und im Verein kombinieren kann", sagte Fitzek. Biegler ist ein ausgewiesener Fachmann. Er gilt in der Szene als schroff in der Ansprache, sehr klar und konsequent - und er ist geschätzt bei den Spielern.

"Ich möchte die polnischen Fans beruhigen: Die polnische Nationalmannschaft und die EM 2016 sind meine absolute Priorität", wird Biegler, der die Polen bei der Weltmeisterschaft zu Jahresbeginn in Katar überraschend auf den dritten Platz geführt hatte, von Verbandsseite zitiert. Er, Fitzek und Andrzej Krasnicki, der Präsident des polnischen Verbandes ZPRP, unterzeichneten in Warschau eine Vereinbarung.

Beim HSV ist seit der Trennung von Christian Gaudin im Dezember dessen Co-Trainer Jens Häusler als Interimscoach verantwortlich. (dpa)

Mitteilung des polnischen Verbandes (auf Polnisch)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren